Kommunalwahl

SPD Kirchhundem: Reinéry hat alle Versprechen eingelöst

Die Direktkandidaten/innen der SPD in Kirchhundem haben sich Ziele für die nächste Legislaturperiode gesteckt.

Die Direktkandidaten/innen der SPD in Kirchhundem haben sich Ziele für die nächste Legislaturperiode gesteckt.

Foto: SPD / WP

Kirchhundem.  Die SPD im Kirchhundemer Land stellt sich vor der Kommunalwahl geschlossen hinter ihren Bürgermeisterkandidaten.

„Die SPD setzt weiter auf eine sachliche Auseinandersetzung mit allen Fraktionen im Rat der Gemeinde Kirchhundem. Ziel ist es, die bestmöglichen Ergebnisse für unsere Kommune zu erreichen, um eine lieben- und lebenswerte Gemeinde zu schaffen. Es geht darum, die Bürgerinnen und Bürger zu informieren, mitzunehmen und in Entscheidungsprozesse einzubeziehen“, beschreiben die Kirchhundemer Sozialdemokraten ihre Ziele für die kommende Legislaturperiode im Gemeinderat.

„Die SPD strebt an, ein Kirchhundemer Klimaschutzkonzept mit wirklicher Wertschöpfung für unsere Gemeinde, die Verabschiedung des überfälligen und notwendigen Brandschutzbedarfsplans, das unserer Feuerwehr organisatorische, technische und finanzielle Verlässlichkeit garantiert, das Sportstättenentwicklungskonzept für unsere Vereine und Sportler und endlich ein erstes gemeindliches Wegekonzept für rechtliche und finanzielle Leistungsfähigkeit so schnell wie möglich umzusetzen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Haushalt erfolgreich saniert

Die SPD betont darin, dass Bürgermeister Andreas Reinéry, der sich für die zweite Amtszeit bewirbt und von der SPD unterstützt wird, mit der erfolgreichen Haushaltssanierung, den erfolgreichen IKEK- und INSEK-Prozessen, der Verwaltungsorganisation sowie dem Erschließen von Förderkulissen die Grundlagen dafür geschaffen habe, diese Ziele mit Zuversicht angehen zu können. So hätten zum Beispiel die „Dörfer“ Welschen Ennest und Kirchhundem Zugang zu Städtebauförderung erreicht, das habe in NRW nur Bürgermeister Reinéry erreicht.

„Im Vertrauen darauf, dass Bürgermeister Reinéry all seine Versprechen der ersten Wahl eingelöst habe und mit Herz und Verstand gar Ziele darüber hinaus erreichen konnte, werden wir alles versuchen, sein Konzept und damit Kirchhundem weiter nach vorne zu bringen“, so die SPD Kirchhundem.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben