Reportage

Sozialprojekt aus Olpe kommt ins Fernsehen

Debbie Hömmen spielt im Kindergarten Pusteblume mit Kindern, während das Team von ZDF filmt.

Foto: privat

Debbie Hömmen spielt im Kindergarten Pusteblume mit Kindern, während das Team von ZDF filmt. Foto: privat

Olpe.   Mit dem Slogan „Wir sind´s“ beteiligen sich Schüler der Franziskus-Schule an sozialen Projekten. ZDF-Team filmt einen Tag lang mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Klappe, die erste! Voller Erwartung und Vorfreude warteten 28 gespannte Schülerinnen und Schüler der St.-Franziskus-Schule in der letzten Woche gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Heike Hengstebeck und Barbara Hummert-Hüwelmeier auf ein Kamerateam des ZDFs. Es kommt von der ZDF-Sendung „sonntags“, um die Teilnehmer des Schulsozialprojektes „Freiwillig sozial engagiert: Wir sind´s, die Franziskusschüler“ einen Tag lang zu begleiten.

„Die Schüler waren sofort Feuer und Flamme, als wir ihnen erklärt haben, dass das ZDF eine Reportage über ihren Einsatz in den sozialen Einrichtungen drehen möchte“, schildert Lehrerin Heike Hengstebeck die Reaktion der Schülerinnen und Schüler.

Besuch im Kindergarten

Im Rahmen ihrer Recherche zu Beiträgen für die nächste Folge der ZDF-Sendung zum Thema „Die ganze Welt dreht sich um mich?“ war die Autorin Corinna Wirth auf der Suche nach einem sozialen Projekt in Schulen, das einen Gegenentwurf zur oft wahrgenommenen egoistischen Ellenbogen-Gesellschaft zeigt. Hierbei stieß sie in einem Online-Bericht des Philologenverbandes auf die Gewinner des Wettbewerbs „Schule sozial“, an dem die St.-Franziskus-Schüler im Jahr 2015 mit großem Erfolg teilgenommen hatten.

Die Dreharbeiten starteten im Kindergarten und Familienzentrum Pusteblume in Olpe. Die zwei Teilnehmerinnen des Sozialprojektes Debbie Hömmen (Klasse 9) und Pauline Busse (Klasse 9) warteten am Kindergarten bereits auf das Filmteam, während sie freudig und lauthals von den Kindern empfangen wurden, die sie schon seit längerer Zeit im Rahmen des Projektes regelmäßig in ihrer Freizeit ehrenamtlich besuchen: Draußen spielen, Buntes basteln, Bücher vorlesen oder auch mal einfach trösten und zuhören sind nur ein paar Aufgaben, die von den beiden übernommen werden.

„Wir dürfen hier alles machen, das ist wirklich toll“, erzählte Pauline begeistert von ihren Aufgaben im Kindergarten.

Zusammen mit ihrer Mitstreiterin blickte sie dem Drehtag erfreut entgegen. Die Schülerinnen wurden gefilmt, während sie mit den Kindern der Gruppe „Gänseblümchen“ wie gewohnt spielten und zwischendurch beantworteten sie einige Fragen über ihre Erfahrungen und ihre Motive, an dem Projekt teilzunehmen. Neben dem Einsatz einiger Projektteilnehmer in der Kinder- und Jugendhilfe helfen andere im Café des Warenkorbs in Olpe aus, dem zweiten Drehort an diesem Tag, bevor es schließlich zum Seniorenhaus Gerberweg geht, dem letzten Drehort, den sich das ZDF für die Reportage ausgesucht hatte.

Die Arbeit mit Menschen in der Altenhilfe ist den Schülerinnen und Schülern ein großes Anliegen und ihr Einsatz kunterbunt: Vorlesen, Musizieren mit den Senioren auf der Demenz-Station, die Gestaltung eines Bingo-Nachmittages und vieles mehr sorgt für Freude bei Groß und Klein.

Mehr als nur Fachwissen vermitteln

Corinna Wirth vom ZDF fasste ihren Eindruck von dem Projekt und vor allem den mitwirkenden Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgangsstufen acht bis zwölf so zusammen: „Ich bin sehr positiv beeindruckt, wie reflektiert, engagiert und bewusst die Schüler auftreten.“

Die Ziele des Projektes beschrieb im Nachgespräch Lehrerin Barbara Hummert-Hüwelmeier: „Seit 2006 möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern mit ‘Wir sind´s’ die Erfahrung ermöglichen, dass Schule mehr ist als nur Fachwissen zu vermitteln, nämlich ins Leben einzutauchen, um das Sozialbewusstsein und vor allem die eigene Persönlichkeit zu stärken.“

Zusammen mit Heike Hengstebeck freute sie sich sehr , dass das Engagement ihrer Schützlinge durch den Besuch des ZDFs auch einmal von Interessierten außerhalb der Schule gewürdigt wird.

Nach fast sieben Stunden Drehzeit an insgesamt vier Orten packte das Fernsehteam zufrieden das Equipment ein, alle sind stolz, dabei gewesen zu sein und was bleibt ist die große Vorfreude auf den Tag der Ausstrahlung: Sonntag, 20. Mai, um 9:03 Uhr im ZDF.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik