Schützenfest

Schützenfest Olpe: Überall nur gut gelaunte Menschen

Gruß an die Königin: Die Augen rechts! 

Gruß an die Königin: Die Augen rechts! 

Foto: Nicole Voss / WP

Olpe.  Begeisterung pur beim Olper Schützenfest. Der 25-jährige Jubelkönig Theo Süttmann wurde auf dem Marktplatz geehrt.

„Schützenfest kommen se alle aus ihren Löchern.“ Etwas unglücklich ausgedrückt, brachte die Schützenfestfeundin, die sich unter den Schaulustigen am Marktplatz tummelte, die Geschehnisse in der Innenstadt auf ihre Art auf den Punkt. Am dritten Wochenende im Juli ruft es eben alle Olper, Ölper, Heimkehrer und Imis auf den Plan. Die ganze Stadt strahlt in grün/weiß, Marschmusik und Gesang erhallen durch die Straßen und Gassen.

Das Antreten am Samstagnachmittag auf dem Marktplatz ist für viele Schützenfestfans jeden Alters ein Muss. Ein besonderer Gruß des Majors Peter Liese galt Vorjahreskönig Rainer Brüser, der Vereinigung der Alten Könige mit ihrem neuen Sprecher Dr. Christian Kuckertz, den Altmajoren Host Müller und Paul Imhäuser, den ehemaligen Hauptleuten Klaus Harnischmacher und Hans-Ludwig Becher, dem Marinemusikkorps Kiel, unter Leitung von Kapitänleutnant Andreas Siry, den weiteren Musikkapellen und ganz besonders auch dem 25-jährigen Jubelkönig Theo Süttmann und seiner Frau und Jubelkönigin Monika.

Wetten abgeschlossen

Major Liese ging auf den Werdegang der Jubelmajestät im St. Sebastianus-Schützenvereins ein, die von 19-jährigem Engagement im Vorstand geprägt war. „In dieser Zeit hatte er viel Freude daran, immer und überall Wetten abzuschließen. Meistens ging es um 100 Liter Pils.

Eine seiner besten Wetten war folgende: Er wettete mit den damaligen Leutnanten Paul Imhäuser und Dirk Rumpff, dass sie es nicht schaffen würden, bis zum Jahr 2000 den Vogel zu schießen. Dirk Rumpff schoss den Vogel 1996 und Paul Imhäuser zog im Jahr 2000 in letzter Minute nach. Bei dieser Wette ging es allerdings um 1000 Liter, die Theo artig einlöste“ scherzte Major Liese und weiter: „Lieber Theo, bei allem Gemuloppe wissen wir Deinen großen und unermüdlichen Einsatz für unseren Schützenverein sehr zu schätzen.“

Marinemusikkorps Kiel

Zu den Klängen des Marinemusikkorps Kiel, das den Großen Kurfürsten-Reitermarsch spielte, zeichnete Major Liese Theo Süttmann mit seinem Jubelkönigsorden aus. Dank und Anerkennung galten auch nochmal den Leutnanten Frank Gummersbach, Simon Niklas und Stefan Immekus für ihre Vorstandstätigkeit. „Alle drei sind Offiziere, die sich um unseren Schützenverein verdient gemacht haben“, lobte Major Liese.

Einen Lacher hatte Major Liese noch parat: In der Olper Polizeidienststelle wurden vor kurzem die Zellen umgebaut. Das hatte sich wohl in bestimmten Kreisen schnell rumgesprochen und in dieser Zeit soll es in Olpe nicht eine Straftat gegeben haben. Warum? Diejenigen, die hätten einsitzen müssen, wären dann nach Attendorn in Gewahrsam gebracht worden. Und da kann man ja getrost von Höchststrafe sprechen. Sehen Sie, so einfach kann es sein, Straftaten zu verhindern.“

Festzug zieht durch die Stadt

Im Anschluss setzte sich der Zug in Bewegung, nach der Abholung der Fahne im Haus des Majors ging es in die Kampstraße. Für Königsmutter Irmgard Becker erfüllte sich mit dem Marsch durch die Kampstraße ein Herzenswunsch. Die Schützen wurden von König Horst Peter „Hossi“ Becker und seiner Frau und Königin Andrea freudestrahlend erwartet.

Bürgermeister Peter Weber, der den Zug mit seiner Frau Stefii und den stellvertretenden Bürgermeistern Markus Bröcher und Frank Kreinberg am Rathaus erwartete, bedankte sich für das Ständchen und sagte: „In der ganzen Stadt sind gut gelaunte Menschen. Alle freuen sich auf ein stimmungsvolles Wochenende in Deutschlands schönstem Biergarten. Es ist dieses ganz spezielle Gefühl, das man Außenstehenden nicht beschreiben kann, man muss es erleben.“

Besonders bedankte sich Bürgermeister Weber beim Schützenvorstand für die perfekte Vorbereitung des Festes. Weiter ging es zu Pfarrer Clemens Steiling, zum Kreishaus und dann zum Ümmerich.

Mehr Informationen zum OIper Schützenfest 2019 finden Sie hier:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben