Unfall

Schon wieder drei weitere Motorradunfälle im Kreis Olpe

Foto: Foto: Michael Kleinrensing / WP

Kreis Olpe  Die Polizei meldet drei weitere Motorradunfälle im Kreis Olpe allein am Freitag. Alle Fahrer wurden verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Die Serie von Motorradunfällen im Kreis Olpe in diesem Jahr reißt nicht ab. Allein am Freitag gab es laut Polizei drei Unfälle, zwei Kradfahrer landeten im Krankenhaus, einer davon mit schweren Verletzungen.

Drolshagen

Am Freitag um 13. 40 Uhr befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Bocholt die K 13 von Dumicke in Fahrtrichtung Wintersohl. In einer langgezogenen Linkskurve kommt er, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, so die Polizei, nach rechts von der Fahrbahn ab und verletzt sich bei dem anschließenden Sturz in der Wiese schwer. Er wurde in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7500 EUR.

Attendorn

Um 17.35 war ein 44-jähriger Lennestädter mit seinem Transporter auf der Repetalstraße von Helden in Fahrtrichtung Attendorn unterwegs. Als er nach links in die K 17 abbiegen möchte, setzt der hinter ihm fahrende 24-jährige Motorradfahrer zum Überholen an, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem Transporter kommt. In der Folge stürzt der Unfallverursacher und verletzt sich dadurch leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5300 EUR.

Kirchhundem

Ein 23-jähriger Motorradfahrer befuhr am Freitagabend um 20.15 Uhr mit seinem Kraftrad die L 553 aus Richtung Oberhundem kommend in Richtung Rhein-Weser-Turm. Eingangs einer Linkskurve bremste er sein Krad ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte auf die Fahrbahn. Anschließend rutschte er nach rechts unter der Schutzplanke hindurch eine abfallende Böschung hinunter. Er verletzte sich am rechten Bein und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben