Schützenwahnsinn

Rainer Brüser ist der neue Schützenkönig in Olpe

Olpes Schützenkönig Rainer Brüser

Rainer Brüser ist der neue Schützenkönig von Olpe.
Frank Tischhart Mo, 17.07.2017, 14.01 Uhr

Olpes Schützenkönig Rainer Brüser

Beschreibung anzeigen

Olpe.   Spannung unter der Vogelstange in Olpe. Rainer Brüser sichert sich die Königswürde mit 138. Schuss und regiert jetzt mit seiner Lebensgefährtin.

Er riss die Arme in die Höhe, sprang euphorisch über die Wiese und ließ seiner Freude freien Lauf: Rainer Brüser ist neuer Schützenkönig des St. Sebastianus-Schützenvereins Olpe und regiert mit seiner Lebensgefährtin Dorothee Sternberg.

Zur Olper Tiet um 11.07 Uhr machte der Aar endgültig den Abflug. Beziehungsweise der Rumpf, der von dem einst stolzen Aar übrig geblieben war. Die fünf Anwärter zerpflückten das hölzerne Wappentier nach allen Regeln der Schießkunst und sorgten während des knapp einstündigen Schusswechsels für so manchen Atemaussetzer bei ihren Konkurrenten und den Zuschauern.

Das erste Raunen ging durch die Menge, als Bürgermeister Peter Weber, nach dem traditionellen Verlesen der Schießordnung durch Thomas Hardenacke, um 10.08 Uhr den ersten Schuss abgab. Auf Nachfrage, ob er beim Olper Schützenvogel auch drauf halte, lehnte das Stadtoberhaupt dankend ab und sagte, dass er in der vergangenen Woche seinem Schwager an der Neuenkleusheimer Vogelstange lediglich „Schützenhilfe“ geleistet habe. Da halfen dann wohl auch die motivierenden Worte von Schützenmajor Peter Liese am Samstag auf dem Marktplatz nicht.

Fünf ernsthafte Bewerber

Schnell kristallisierten sich bei ziemlich anhaltendem Regen die fünf ernsthaften Bewerber heraus. Stark vertreten war die 7. Korporalschaft mit vier Königsanwärtern, zu denen neben Rainer Brüser auch Horst-Peter Becker, Thomas Hengstebeck und Michael Schröder, der just bei den Korporalschaftsversammlungen in der vergangenen Woche sein Amt des Korporalschaftsführers niederlegte, gehörten.