Neueröffnung

Perfekter Start für Rahrbachs neue Dorfbar „taverne 1313“

Der Vorstand von „Rahrbach 1313“ um seinen Vorsitzenden Sebastian Schöpf (vorne rechts) bei der Eröffnung der „taverne 1313“.

Der Vorstand von „Rahrbach 1313“ um seinen Vorsitzenden Sebastian Schöpf (vorne rechts) bei der Eröffnung der „taverne 1313“.

Foto: Privat

Rahrbach.   Bürger feiern Neueröffnung im früheren „Rahrbacher Hof“ bis zum frühen Morgen. In einigen Monaten dann Umzug in den Gewölbekeller.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Diesem Moment haben die Rahrbacher und Kruberger lange entgegengefiebert. Am vergangenen Freitag öffnete die neue „taverne 1313 - die Bar im Rahrbachtal“ ihre Tore im ehemaligen Rahrbacher Hof. Und der Abend hielt, was er versprach. Gestartet wurde um 18 Uhr, Zapfenstreich war kurz nach fünf Uhr am Samstagmorgen. Und die Taverne war rappelvoll.

Umbauarbeiten im Schankraum

Sebastian Schöpf, seit März Vorsitzender des Dorfvereins Rahrbach 1313, der die Taverne betreibt, war begeistert: „Wow! Ich bin überwältigt von allen Freunden und Gästen, die den Weg in die Taverne 1313, die Bar im Rahrbachtal, gefunden haben. Der Abend war ein voller Erfolg.“

Es waren viele aufregende Wochen, die hinter Sebastian Schöpf und seinem Vorstandsteam von „Rahrbach 1313“ lagen und jetzt noch liegen. So musste beispielsweise der Schankraum umgestaltet werden.

Die Umbauarbeiten begannen direkt nach dem Zapfenstreich im Rahrbacher Hof am 10. Mai und wurden erst kurz vor der Eröffnung der „taverne 1313“ beendet.

„Die ersten Wochen im Amt waren und sind eine Herausforderung für mich. Als Familienvater und Berufstätiger ist es nicht einfach für mich“, sagt Sebastian Schöpf. Jetzt gilt es, die „taverne 1313“ dauerhaft zu einem dauerhaften Erfolg zu führen. Die Taverne dient auch als Testphase, denn in einigen Monaten soll der Umzug in den geplanten Gewölbekeller erfolgen.

Geöffnet hat die „taverne 1313“ donnerstags und freitags ab 18 Uhr und sonntags von 11 bis 14 Uhr, am kommenden Sonntag wegen der Europawahl bereits ab 8 Uhr sowie an jedem ersten Samstag des Monats ab 18 Uhr. In der Taverne kann man auch darten oder kickern. Neu ist auch das bargeldlose Zahlen.

Ab Freitag kann in der Taverne auch aus einer reduzierten Speisekarte der Pizzeria Piccola in Welschen Ennest bestellt werden. Die Speisen werden dann kostenlos angeliefert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben