Politik

Karl-Heinz Kaiser verlässt Rat und CDU in Kirchhundem

Karl-Heinz Kaiser (links) mit Dr. Matthias Heider: Kaiser verlässt den Rat und die CDU.

Foto: wp

Karl-Heinz Kaiser (links) mit Dr. Matthias Heider: Kaiser verlässt den Rat und die CDU. Foto: wp

Kirchhundem.   Bereits in einer vorherigen Wahlperiode ist Kaiser Ratsherr gewesen und ein Jahr sogar Fraktionsvorsitzender. Nun will er aus der CDU austreten.

Karl-Heinz Kaiser (54) aus Hofolpe, der für die CDU im Gemeinderat Kirchhundem Sitz und Stimme hat, hat am Wochenende mitgeteilt, dass er aus der Partei austreten und auf das Ratsmandat verzichten werde. Kaiser war bereits in einer vorherigen Wahlperiode Ratsherr gewesen und ein Jahr sogar Fraktionsvorsitzender. Die laufende ist, mit einer Pause, seine zweite Amtszeit im Rat.

Auf Anfrage unserer Zeitung erklärte er gestern, er wolle keine Details zu seinem Rückzug nennen, gesundheitliche Gründe spielten unter anderem eine Rolle: „Ich habe auch andere Ämter abgegeben.“ Die Möglichkeit, sein Ratsmandat als partei- und fraktionsloses Mitglied wahrzunehmen, so versicherte Kaiser gestern, ziehe er nicht in Betracht.

Überraschende Entscheidung

In einer Nachricht an den CDU-Gemeindeunionsvorsitzenden Bernhard Schwermer hatte Kaiser, im Hauptberuf Förster, seinen Verzicht auf das Ratsmandat erklärt und den Rückzug auch aus der Partei bekanntgegeben. Die Entscheidung habe er auch per Brief dem Kreisvorsitzenden Jochen Ritter mitgeteilt.

Bernhard Schwermer sagte gestern auf Anfrage: „Ich bin froh, dass mit dem Austritt eine Hängepartie zu Ende geht.“ Kaiser sei zuletzt zunehmend als eine Art Fremdkörper in der Fraktion wahrgenommen worden.

Rückzieher gemacht

CDU-Fraktions-Chef Michael Färber zeigte sich überrascht vom plötzlichen Austritt Kaisers. Als direkte Stellvertreterin rücke normalerweise Margret Hennecke (Hofolpe) in den Rat. Wenn sie verzichte, greife die Liste, dort stehe Kerstin Guntermann (Benolpe) und danach Barbara Schäfer (Silberg).

Rückblende: Kaiser hatte schon einmal im November 2015 seinen Rückzug aus dem Gemeinderat bekanntgegeben, aber kurz darauf einen Rückzieher gemacht.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik