Olper Marktplatz

Goldener Löwe brüllt beim Stadtfest Olpe schon wieder

Der Betriebsleiter der Cosmo Lounge/Goldener Löwe, Devran Koyuncu, blickt nach dem Schock zu nächtlicher Stunde wieder nach vorne. Während des Stadtfestes wird es vorm „Löwen" eine Außen-Gastronomie geben, danach, so hofft er, könne der Betrieb vielleicht zeitnah im kaum betroffenen Thekenbereich aufgenommen werden.

Der Betriebsleiter der Cosmo Lounge/Goldener Löwe, Devran Koyuncu, blickt nach dem Schock zu nächtlicher Stunde wieder nach vorne. Während des Stadtfestes wird es vorm „Löwen" eine Außen-Gastronomie geben, danach, so hofft er, könne der Betrieb vielleicht zeitnah im kaum betroffenen Thekenbereich aufgenommen werden.

Foto: Josef Schmidt

Olpe.   Brandsachverständige und Versicherer drücken sich Klinke in die Hand. Ursache geklärt. Mobile Lösung fürs Stadtfest kein Dauerzustand.

Zumindest während des Stadtfestes wird der Goldene Löwe am Olper Marktplatz, heute Cosmo Lounge, wieder „brüllen“. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag, so Betriebsleiter Devran Koyuncu, werde draußen bedient. Koyuncu: „Die komplette Außen-Gastronomie mit etwa 120 Sitzplätzen wird zur Verfügung stehen.“ Eine Außentheke mit Zapfanlage, ein großer Gasgrill, möglicherweise auch ein Gyros-Grill, würden aufgebaut und ein entsprechendes kulinarisches Angebot sicherstellen.

Devran Koyuncu steckte der Schreck noch ein wenig in den Knochen: „Es hätte viel schlimmer kommen können. Als die Feuerwehr die Zwischendecke geöffnet hatte und Sauerstoff an den Brandherd kam, schlugen direkt Flammen ‘raus.“

Einsturzgefahr nicht ausgeschlossen

Ein Blick von außen ins Innere zeigt, dass nahezu ausschließlich der Restaurantbereich vom Brand und seinen Folgen betroffen ist. Nur der typische Geruch kalter Asche dringt überall durch.

Koyuncu: „Die Arbeit des Brandsachverständigen der Polizei ist abgeschlossen, mit dem Ergebnis, dass ein Kabelbrand in der Decke zum 1. Obergeschoss das Feuer ausgelöst hat.“

Aber auch die Experten der Versicherung hätten sich zwischenzeitlich den Schaden angesehen und eine Einsturzgefahr nicht völlig ausgeschlossen. Deshalb seien die Gasträume auch noch nicht freigegeben. Koyuncu: „Natürlich haben wir auch unsere Versicherung wegen des Betriebsausfalles kontaktiert. Die wird sich das am Donnerstag ansehen.“

Der 28-jährige ist seit Oktober 2018 Betriebsleiter der Cosmo Lounge, Geschäftsführer und Gesellschafter der „CL Gastro 2016 Olpe Unternehmer-Gesellschaft“ sei Hakan Bek, der momentan durch die Eröffnung einer Event-Lokalität in Detmold derart eingebunden sei, dass er sich die Situation in Olpe noch nicht habe ansehen können.

Die Hoffnung, die Koyuncu für die nahe Zukunft hat: „Wir würden den stark betroffenen Bereich gerne vom Bar- und Thekenbereich mit einer Zwischenwand abtrennen, damit die Sanierungsarbeiten starten, wir aber auch den Gastbetrieb im Innern wieder aufnehmen könnten.“ Das betreffe auch den Gewölbekeller. Ob und wann das sein werde, dazu wagt Koyuncu allerdings keine Prognose.

Chemiker misst Luftbelastung

Nachdem zunächst Schadensregulierer und Ingenieure von der Feuerversicherung vor Ort gewesen seien, komme jetzt noch ein Chemiker, um die Rauch-Kontamination zu messen. Die Firma Vatro stehe schon in den Startlöchern, um Hand anzulegen.

Dass die mobile Außengastro-Lösung auch nach dem Stadtfest vorübergehend aufrechterhalten werde, schloss Koyuncu aus: „Erst, wenn der Thekenraum freigegeben wird, würden wir auch draußen wieder bedienen.

Das Modell mit der Außen-Theke und dem Gasgrill sei nur für das Stadtfest vorgesehen. Dafür müssten die Lounge-Sofas und -Sessel neben dem Eingang kurzfristig weichen. Geöffnet ist die Außen-Gastronomie fürs Stadtfest am Samstag von 12 Uhr mittags bis 0 Uhr und am Sonntag von 12 bis 22 Uhr.

Lesen Sie auch

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben