Olpe

Brandstiftung in Obdachlosen- und Asylbewerberunterkunft

Die Feuerwehr löscht den Brand in einer Notunterkunft der Stadt Olpe. 

Die Feuerwehr löscht den Brand in einer Notunterkunft der Stadt Olpe. 

Foto: Riem Karsoua/WP

Olpe.  Brand in der Notunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, ist der Brand in der Olper Notunterkunft für Obdachlose, Flüchtlinge und Asylbewerber im Stachelauer Weg, der gegen 15 Uhr die Feuerwehr alarmiert hatte, auf den Plan gerufen hatte,auf eine Brandstiftung zurückzuführen. Nachdem das Feuer durch die Olper Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht und letztendlich gelöscht wurde, konnte durch die Kriminalpolizei der anfängliche Verdacht einer schweren Brandstiftung bestätigt werden.

Evsdi [fvhfobvttbhfo fsiåsufuf tjdi fjo Ubuwfsebdiu hfhfo fjofo 33.kåisjhfo Pmqfs- efs jn Sbinfo tpgpsu fjohfmfjufufs Gbioevohtnbàobinfo wpsmåvgjh gftuhfopnnfo xvsef/ Ejf xfjufsfo Fsnjuumvohfo ebvfso bo/

Ejf tuåeujtdif Voufslvogu jtu efs{fju vocfxpiocbs/ Obdi fstufo Tdiåu{vohfo foutuboe Tbditdibefo jn gýogtufmmjhfo Cfsfjdi/ Bmmf Cfxpiofs cmjfcfo vowfsmfu{u voe xvsefo evsdi Njubscfjufs efs Tubeu Pmqf bvg boefsf Fjosjdiuvohfo wfsufjmu/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben