Baustelle

A45: Nur ein Fahrstreifen zwischen Olpe-Süd und Freudenberg

In der A45-Baustelle zwischen dem Kreuz Olpe-Süd und Freudenberg werden weitere Randbalken gegen Schnellbeton ausgetauscht.

Foto: Straßen.NRW

In der A45-Baustelle zwischen dem Kreuz Olpe-Süd und Freudenberg werden weitere Randbalken gegen Schnellbeton ausgetauscht. Foto: Straßen.NRW

In der A45-Baustelle zwischen dem Kreuz Olpe-Süd und der Anschlussstelle Freudenberg in Fahrtrichtung Frankfurt steht dem Verkehr ab sofort nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Mittwochnachmittag läuft der Verkehr in der A45-Baustelle zwischen dem Kreuz Olpe-Süd und der Anschlussstelle Freudenberg in Fahrtrichtung Frankfurt nur noch über eine Spur.

Der Grund laut Straßen.NRW: Eine Verkehrsgefahr innerhalb der Baustelle muss beseitigt werden. Die Autobahn hat in diesem Bereich zur Mitte hin, als seitliche Begrenzung, fünf Meter lange Randbalken aus Beton. Wegen der ständigen Belastung durch den Schwerlastverkehr sind einige der Balken im Laufe der Zeit zerstört worden. Diese acht Randbalken werden ausgebrochen und durch Schnellbeton ersetzt.

Fünf Randbalken wurden bereits bei einer Vollsperrung des Autobahnabschnitts am ersten September-Wochenende beseitigt und die Flächen dann mit Schnellbeton verfüllt. Nun geht es mit den restlichen Ausbesserungsmaßnahmen weiter.

Einspurig bis Freitagabend, 22. September

Bis Freitagabend, 22. September, soll die Gefahr nach Einschätzung der Autobahnniederlassung Hamm beseitigt sein. Solange wird der Verkehr in Richtung Frankfurt einspurig durch die Baustelle geleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik