Kultursaison

54. Finnentroper Kultursaison startet am Schloss Bamenohl

Sie stellen das 54. Finnentroper Kulturprogramm 2019/20 vor: Tanja Nennstiel (rechts), Vorsitzende der Kulturgemeinde Finnentrop, mit Dr. Elke Drepper-Cramer von der Gemeinde

Sie stellen das 54. Finnentroper Kulturprogramm 2019/20 vor: Tanja Nennstiel (rechts), Vorsitzende der Kulturgemeinde Finnentrop, mit Dr. Elke Drepper-Cramer von der Gemeinde

Foto: Flemming Krause / WP

Finnentrop.  Weil die Festhalle in Finnentrop bekanntlich renoviert wird, weicht die Kulturgemeinde mit ihrem Programm 2019/20 unter anderem nach Heggen aus.

Die 54. Finnentroper Kultursaison wird eine besondere: Zum einen, weil das Programm laut Tanja Nennstiel, Vorsitzende der Finnentroper Kulturgemeinde, mal wieder das eine oder andere Highlight bereithält. Zum anderen aber vor allem deshalb, weil die Auftritte in der anstehenden Spielzeit nicht wie gewohnt in der Festhalle stattfinden können. Diese wird bekanntlich komplett renoviert (wir berichteten mehrfach).

Deshalb weicht die Kulturgemeinde mit ihrem Programm, das am 17. August im Schloss Bamenohl seinen Auftakt nimmt, in die Heggener Schützenhalle und in die Mensa der Gesamtschule aus. Vereinzelt finden Vorstellungen zudem im Dorfhaus Ostentrop statt.

Trotz der Umzüge verspricht Nennstiel: „Das Programm wird von seiner Art so hochwertig wie in der Vergangenheit.“

Los geht’s am Schloss

Ein kurzer Überblick: Los geht es am Samstag, 17. August, mit einer Open-Air-Veranstaltung im Schlosspark. Die „ Bounce – Bon Jovi Tributeband“ gibt sich die Ehre. Weiter geht es genau einen Monat später, also am 17. September, mit dem Theaterstück „Mr. President first“. „Das Theaterstück behandelt die Frage, inwieweit uns die Medien beeinflussen können“, erklärt die Vorsitzende der Kulturgemeinde. In bewährter Manier nimmt das Programm am 6. Oktober seine Fortsetzung mit dem „Sauerland-Herbst“, einem Konzert der Jungen Blechbläser NRW gemeinsam mit dem Hornquartett „german hornsound“.

Die Konzertreihe „Best of NRW“ wird zwei Mal vorstellig – zunächst am 10. Oktober im Schloss Bamenohl, schließlich am 12. März kommenden Jahres im Finnentroper Rathaus. Besonders freut sich Tanja Nennstiel auf das Konzert „Mozart Heroes“ von und mit Chris Krebs und Phil Seeholzer am 7. November in der Mensa der Gesamtschule. „Es ist einfach faszinierend, wie die beiden Männer Klassik und Heavy Metall zusammenbringen“, lobt sie.

Autorenlesung mit Franz Müntefering

Auf eine große Tanzshow durch die Jahrzehnte der Musikgeschichte können sich die Besucher freuen, die am 15. Januar zu „Don’t stop the Music“ in die Heggener Schützenhalle kommen. Dort finden übrigens rund 360 Gäste Platz, nicht ganz so viele wie in der Finnentroper Festhalle. Ebenso auf dem Programm stehen unter anderem eine Autorenlesung mit Franz Müntefering (27. November in der Mensa des Schulzentrums), das Kindertheater „Der kleine Ritter Trenk“ (14. Januar, Schützenhalle Heggen) oder auch der Comedy-Abend mit Jacqueline Feldmann (30. Januar, Dorfhaus Ostentrop). Große Änderungen im Vergleich zu den Vorjahren, mit Ausnahme der Spielstätten, wird es laut Nennstiel nicht geben.

Ein kostenloser Busservice fährt etwa vom Rathaus oder vom Bahnhof nach Heggen. Kleine Änderung: „Da die Schützenhalle in Heggen schmaler ist, wird es eine Änderung der Stuhlreihen und, damit verbunden, der Platznummern geben“, betont Nennstiel. Die Bestuhlung werde entsprechend nummeriert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben