Kreisverkehr-Bau

Kranenburg: Große Straße vorübergehend keine Einbahnstraße

Die Große Straße kann während der Bauarbeiten aus beiden Richtungen befahren werden.

Die Große Straße kann während der Bauarbeiten aus beiden Richtungen befahren werden.

Foto: Astrid Hoyer-Holderberg

Kranenburg.  Weil am Großen Haag ein Kreisverkehr gebaut wird, ist die Große Straße für den Durchgangsverkehr vorübergehend aus beiden Richtungen befahrbar.

Die Gemeinde Kranenburg wird ab Donnerstag, 2. Juli, mit dem Umbau eines Knotenpunktes an der Straße Großen Haag (Ortsumfahrung Kranenburg) zu einem Kreisverkehr beginnen. Für die Arbeiten wird eine Bauzeit von zehn Wochen kalkuliert. „Der Zugang zum Einzelhandel ist innerhalb der Bauzeit über eine Ampelanlage sichergestellt, allerdings lassen sich längere Stand-und Wartezeiten nicht vermeiden“, so die Gemeinde Kranenburg.

Durchgangsverkehr rollt über die Große Straße

Der Durchgangsverkehr in den Fahrtrichtungen Wyler und Kleve kann die Baustelle über die Große Straße umfahren. Dazu wird die unechte Einbahnstraße auf der Großen Straße für die Dauer der Bauarbeiten aufgehoben. Autofahrer folgen dazu den vor Ort aufgestellten Hinweisschildern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben