Cinque

Kabarettgrößen im Klever Spiegelzelt

Wilfried Schmickler tritt am Freitagabend bei Cinque auf.

Wilfried Schmickler tritt am Freitagabend bei Cinque auf.

Foto: Veranstalter (unverlangt eingesandt) / Veranstalter

Kleve.  Am Donnerstagabend beginnt das pralle Comedy- und Kabarettwochenende von Cinque. Im Forstgarten öffnet das Spiegelzelt. Es gibt noch Restkarten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Zelt steht, die Getränke sind kalt – und es darf viel gelacht werden: Am Donnerstagabend beginnt im Cinque-Spiegelzelt auf der Wiese hinter dem Tiergarten das lange Kabarett- und Comedy-Wochenende. Auch wenn man es kaum für möglich halten mag, es gibt noch mehrere Karten.

Tiefgründiges über Deutschland

Zum Beispiel für den heutigen Gast Dave Davis. Er präsentiert ab 20 Uhr sein Programm „Genial verrückt! Nichts reimt sich auf Mensch“. Wir Menschen sind in der Lage uns selbst auf den Mond zu schießen, aber gleichzeitig rasiert sich unsere Spezies die Augenbrauen ab, nur um sie wieder anzumalen. Wir glauben der Wissenschaft blind, dass es Atome gibt, können aber an keiner Wand mit dem Hinweis „Frisch gestrichen!“ vorbeigehen, ohne dies mit einem Fingerstreich geprüft zu haben. Oder ganz persönlich gefragt: Wissen Sie, warum Sie so sind, wie Sie sind und ob Sie Ihrem heutigen Ich unverbesserlich ausgeliefert sind? Die Antworten liefert Dave Davis. Im Vorverkauf kosteten die Karten 24,10 Euro, an der Abendkasse 27 Euro.

Am Freitagabend ist Wilfried Schmickler ab 20 Uhr mit seinem Programm „Kein Zurück“ zu sehen. Er fragt sich, ob Deutschland sich im Aufbruch befindet und wenn ja, wo die Reise wohl hingeht. An den Haltestellen stehen die Verunsicherten im Dauerregen und warten auf die nächste Mitfahrgelegenheit. Alle wissen: wer jetzt den Anschluss verpasst, der landet auf dem Abstellgleis: aussortiert, verloren, abgehängt. Aus den Lautsprechern: Durchhalteparolen. An den Anzeigetafeln: Werbung für Beruhigungsmittel. Hinter den Auskunftsschaltern: Kollege kommt gleich. Gewohnt genau, direkt und derb seziert Schmickler die aktuelle Lage der deutschen Gesellschaft. Karten im Vorverkauf ab 25,20 Euro und an der Abendkasse: 27 Euro.

Party am Samstag

Am Samstagabend wird im Zelt gefeiert. Es heißt: „Lets Party Wir feiern 30 Jahre cinque-Kleinkunst“. Einlass ist um 19 Uhr. Für den musikalischen Rahmen sorgt die All-Star-Band der Klangfabrik, die sich vor 10 Jahren zum ersten Mal im Spiegelzelt zusammengefunden hat. Bruno Schmitz verspricht: „Wir werden tanzen, klönen, trinken, essen, flirten; es uns einfach gut gehen lassen.“ Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 15 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben