Klinikum

Hagemann ist neuer KKLE-Geschäftsführer im Kreis Kleve

Holger Hagemann ist neuer Geschäftsführer der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft.

Holger Hagemann ist neuer Geschäftsführer der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft.

Foto: KKLE/Thomas Momsen

Kreis Kleve.  Personalwechsel in der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft: Holger Hagemann übernimmt den Geschäftsführerposten von Bernd Ebbers.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Holger Hagemann löst Bernd Ebbers als Geschäftsführer der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft (KKLE) ab. Das teilte die Dachgesellschaft für den Verbund der vier Krankenhäuser in Kleve, Goch, Kevelaer und Kalkar am Dienstagnachmittag mit. Demnach hat der Aufsichtsrat der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft den 42-jährigen Hagemann zum Geschäftsführer bestellt. Er übernimmt die Geschäftsführung der Trägergesellschaft, des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums, der Katholischen Karl-Leisner-Pflegehilfe, der 4-K-Services und aller Tochtergesellschaften. Als Geschäftsführer der Katholischen Karl-Leisner-Pflegehilfe und der 4-K-Services steht ihm Ottmar Ricken zur Seite.

„Holger Hagemann ist ein ausgewiesener Experte des Gesundheitswesens“, so Harald Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. „Das hat er in den vergangenen 14 Monaten als Regionaldirektor des St.-Antonius-Hospitals in Kleve eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir freuen uns, dass er seine Erfahrung und seine Dynamik nun als Geschäftsführer einbringen wird.“

Station im St.-Willibrord-Spital in Emmerich

Holger Hagemann hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Krankenhausmanagement, Wirtschaftsinformatik und Industriebetriebslehre studiert. Vor seinem Engagement im St.-Antonius-Hospital Kleve war er 15 Jahre für die pro homine tätig, zuletzt in verantwortlicher Position für die Bereiche Rehabilitation, Medizinisches Versorgungszentrum und Unternehmensentwicklung sowie als stellvertretender Geschäftsführer des St.-Willibrord-Spitals in Emmerich.

Bernd Ebbers (60), seit Dezember 2015 Geschäftsführer, verlässt die Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft zum 31. Dezember 2019, um sich anderen Aufgaben zu widmen. „Bernd Ebbers hat in den vergangenen Jahren wichtige Weichen gestellt“, so Harald Schmidt. „Wir danken ihm für sein großes Engagement und verabschieden ihn mit den besten Wünschen für seine Zukunft.“

Auf NRZ-Nachfrage wollte sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft nicht weiter zu dem Personalwechsel äußern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben