Klever Musiksommer

Der Klever Musiksommer beginnt am Montag

Prof. Boguslaw Jan Strobel (künstlerischer Leiter des Studentenmusikfestivals), Arno Zaat (Niederländischer Koordinator), Dr. Kurt Kreiten (Projektleiter) freuen sich auf den Musiksommer in und um Kleve.

Prof. Boguslaw Jan Strobel (künstlerischer Leiter des Studentenmusikfestivals), Arno Zaat (Niederländischer Koordinator), Dr. Kurt Kreiten (Projektleiter) freuen sich auf den Musiksommer in und um Kleve.

Foto: Anke Gellert-Helpenstein

Kleve.  Mit einem Konzert in der Stadthalle Kleve beginnt am Montag der 12. Internationale Musiksommer Campus Cleve und der Heinrich-Neuhaus-Meisterkurs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jedes Jahr glaubt man, der Musiksommer hätte den Höhepunkt des Machbaren erreicht – aber 2019 werden es noch einmal mehr Konzerte und klavierbegabte Studenten auf der Wasserburg Rindern sein. Der 12. Internationale Musiksommer Campus Cleve gliedert sich wie gehabt in den Kawai-Heinrich-Neuhaus-Meisterkurs für Klavier (21. Juli bis 4. August – die Unterrichtseinheiten) und das Euregio Rhein-Waal Studentenmusikfestival (22. Juli bis 3. August – die Auftritte).

Als Dozenten konnten namhafte Musiker gewonnen werden

Als Dozenten konnte der musikalische Leiter Prof. Boguslaw Jan Strobel die namhaften Musiker Lev Vinocour (Düsseldorf), Prof. Geoffrey D. Madge (Niederlande, Musikhochschule Den Haag), Prof. Frank Peters (Niederlande, Musikhochschule Amsterdam), Prof. Georg Friedrich Schenck (Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf) und Kristien Roels (Violine) gewinnen; er selbst unterrichtet auch und übernimmt den kammermusikalischen Teil. Insgesamt 35 begabte Pianisten internationaler Herkunft nehmen teil, die Hälfte davon kommt zum wiederholten Mal. „Der Unterricht mit Vinocour wird eine spannende Abwechslung zum akademischen Fokus – er ist ein wahrer Künstler“, so Strobel. Die Unterrichtseinheiten finden in den Räumen der Wasserburg Rindern statt und sind öffentlich. In der Gesamtschule am Forstgarten sind Übungsräume für die Studenten.

Die Firma Kawai stellt Klaviere und Flügel zur Verfügung

Die Firma Kawai stellt für alle Aktivitäten wieder neun Klaviere, sechs Flügel und einen Konzertflügel zur Verfügung, die unter der Obhut von Klavierbaumeister Georg Neinhuis stehen und teilweise sogar an diverse Veranstaltungsorte versetzt werden. Im Rahmen des Studentenmusikfestivals finden mehr als 124 Konzerte im Kreis Kleve und den Niederlanden statt; auf deutscher Seite etwa Kalkar, Kevelaer, Issum und Goch sowie auf niederländischer Seite Boxmeer, Arnheim, Doetinchem und Ottersum. Besonders dankbar ist Strobel für die ehrenamtliche Hilfe von Fahrern, die die Pianisten an die Veranstaltungsorte bringen und ohne deren Einsatz dies kaum zu stemmen wäre.

Arno Zaart ist Koordinator für den niederländischen Teil

Arno Zaart, Koordinator für den niederländischen Teil, hat in seinem Bereich wieder großartige Arbeit geleistet – und das zusammen macht den Musiksommer Campus Cleve so besonders. Manche Studenten, so Strobel, besuchten nur diesen einen Meisterkurs im Jahr, weil sie hier im Vergleich viel Unterricht haben könnten, viel lernen, viel erleben und weil auch das Zusammensein bei „Leben und Lernen“ so harmonisch ist, wie auch Kurt Kreiten, Leiter der Wasserburg, betont. Veranstalter des 12. Musiksommer Campus Cleve ist die Wasserburg Rindern in Kooperation mit der Gesellschaft für internationale Begegnungen und der Stadt Kleve.

Das Eröffnungskonzert ist am Montag in der Stadthalle Kleve

Das Eröffnungskonzert ist am Montag, 22. Juli, ab 19 Uhr in der Stadthalle Kleve. Abends erklingen täglich, von Dienstag, 23. Juli, bis Samstag, 3. August, ab 19 Uhr Konzerte der Teilnehmer in der Hauskapelle der Wasserburg. Die Abschlusskonzerte mit Diplomvergabe sind am Samstag, 27. Juli, und Samstag, 3. August, jeweils ab 19 Uhr ebenfalls in der Hauskapelle der historischen Wasserburg. Alle Konzerte sind für Besucher eintrittsfrei. Eine Übersicht über das komplette Programm, alle Konzerte und Veranstaltungsorte, Studenten und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.musiksommer-cleve.eu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben