Demo-Fahrt

Bauernprotest: Verkehrsbehinderungen im Kreis Kleve erwartet

Auch 100 bis 200 Bauern aus dem Kreis Kleve wollen sich laut Polizei an der Protestaktion beteiligen.

Auch 100 bis 200 Bauern aus dem Kreis Kleve wollen sich laut Polizei an der Protestaktion beteiligen.

Foto: NRZ

Kreis Kleve.  Von Wesel nach Rees fahren am 22. Oktober Landwirte, um gegen die neue Düngeverordnung zu demonstrieren. Die Polizei gibt Hinweise zur Strecke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pendler sollten sich am Dienstag, 22. Oktober, auf Verkehrsbehinderungen einstellen: Bundesweit demonstrieren dann Landwirte im Rahmen eines Aktionstages gegen die neue Düngeverordnung. Auch im Kreis Kleve nehmen laut Polizei 100 bis 200 Landwirte mit ihren Traktoren an der Demonstration teil. Die Polizei informiert nun im Vorfeld die Anwohner und Verkehrsteilnehmer über mögliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Es ist eine gemeinsame Fahrt ab 8 Uhr vom Treffpunkt am Parkplatz der Rundsporthalle in Wesel geplant, die unter anderem über die Weseler Rheinbrücke, die Weseler Straße, auf die Rheinberger Straße (B 67) und von dort in den Kreis Kleve über die Obermörmter Straße führen soll.

Fahrt bis zum Schulzentrum Rees

Auf Klever Gebiet geht es über die Appeldorner Straße und die Reeser Rheinbrücke auf den Grüttweg und von dort zum Westring. Die Fahrt endet auf dem Parkplatz des Schulzentrums Rees. „Eine Abschlusskundgebung ist dort derzeit nicht geplant“, so die Polizei, die empfiehlt, die genannten Straßen großräumig zu umfahren, und um Verständnis sowie gegenseitige Rücksichtnahme bittet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben