Verkehrsunfall

70-jähriger Autofahrer wurde in Kleve reanimiert

Auf der Querallee wurde ein 70-jähriger Mann reanimiert.

Auf der Querallee wurde ein 70-jähriger Mann reanimiert.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Kleve.  Ein 70-jähriger Autofahrer verlor auf der Querallee die Kontrolle über sein Auto. Er hatte vermutlich internistische Probleme.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montagvormittag verlor ein 70-jähriger Mann aus Kleve gegen 10.45 Uhr auf der Querallee die Kontrolle über sein Auto. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei hatte er internistische Probleme. Der 70-Jährige kam mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Mehrere Zeugen eilten zum Unfallort und holten den 70-Jährigen aus dem Auto.

Die Polizei sucht den Ersthelfer

Ein bislang unbekannter Ersthelfer gab an, dass er Sanitäter oder Arzt sei. Er begann sofort mit der Reanimation des Autofahrers. Der 70-Jährige wurde mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr. Die Polizei sucht den unbekannten Ersthelfer. Er soll mit einem PKW aus dem Kreis Wesel unterwegs gewesen sein. Der Ersthelfer wird gebeten, sich unter
02821 5040

bei der Polizei Kleve zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben