Schützenfest

Vorfreude auf das größte Fest im Norden

Bei den Drüpplingser Bürgerschützen sind alle Generationen vertreten, entsprechend bietet das Schützenfest Programm für alle Altersgruppen von Kindern bis zu Senioren. Zu den Highlights zählt eine Kapelle aus dem Allgäu.

Bei den Drüpplingser Bürgerschützen sind alle Generationen vertreten, entsprechend bietet das Schützenfest Programm für alle Altersgruppen von Kindern bis zu Senioren. Zu den Highlights zählt eine Kapelle aus dem Allgäu.

Foto: Alexander Barth

Drüpplingsen.  Der BSV Drüpplingsen lädt ab morgen ein zu vier Tagen mit Musik, Tanz, Brauchtum und Unterhaltung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das größte Schützenfest im Iserlohner Norden geht morgen in die nächste Runde: Der BSV Drüpplingsen lädt zu einem viertägigen Veranstaltungsmarathon, der am Freitag um 19 Uhr mit dem Antreten des Bataillons in grün-schwarzer Uniform beginnt. Zunächst stehen dann einige formelle Dinge auf dem Plan: Die Bekanntgabe der Schießergebnisse, Beförderungen, Ehrungen und die Auslosung zum diesjährigen Vogelschießen, das gegen 19.45 Uhr im Festzelt an der Heidestraße ausgetragen wird. Gegen 21 Uhr geht es dann los mit dem Feiern, das die meisten Besucher zweifellos bereits am sehnlichsten erwarten – mit Livemusik von der Partyband „Mainstreet“.

Andreas Koster und Nina Brunnert verabschieden sich

Am Samstag treten die 1. Kompanien, der Spielmannszug und die Fahnenoffiziere um 10 Uhr bei Major Karl-Heinz Behrens sowie die 2. bis 4. Kompanie um 11 Uhr im Festzelt an, holen das amtierende Königspaar Andreas „Jörg“ Koster und Nina Brunnert ab und marschieren zum Festplatz. Nach dem Mittagessen aus der Bataillonsküche dürfen ab 14 Uhr die Kinder ab acht Jahren auf den „Flattermann“ anlegen, parallel die Jugend. Das neue Jugendkönigspaar soll um 20 Uhr proklamiert werden, danach erhalten die Insignienschützen ihre Auszeichnungen. Den Ausklang am Samstag bildet große Festball, den die Band „Mirage“ musikalisch untermalt.

Am Sonntag steht der große Festzug durchs Dorf auf dem Plan: Alle treten um 12 Uhr an, die Königsparade beginnt um 15 Uhr. Dabei kommen Zuschauer in den Genuss der Darbietungen aller beteiligten Musikzüge, darunter in diesem Jahr als besonderes Schmankerl die Rückholzer Musikkapelle aus dem Allgäu, die auch am Freitag und Samstag schon für Abwechslung sorgen soll. Ab 18 Uhr mischt ein DJ dann zum Tanz im Festzelt auf, und die ehemaligen Königinnen treffen sich am Weinstand sowie die früheren Jugendkönige an der Theke.

Den Abschluss bildet am Montag das Kinderschützenfest um 15 Uhr, bei dem das Kinderkönigspaar ausgerufen wird. Ab 20 Uhr kann dann noch einmal gefeiert werden mit DJ-Musik, und die Besucher dürfen schon gespannt sein auf die traditionellen „Drüpplingser Überraschungen“ und die Bekanntgabe der Sieger im Dorfschmuckwettbewerb, für den viele Drüpplingser sich alljährlich ins Zeug legen.

Der 1. Vorsitzende Rainer Lewe betont die Familienfreundlichkeit des Gesamtpakets: „Bei uns ist das nicht nur Werbung, wir haben wirklich für jedes Alter etwas im Angebot.“ Besonderes Augenmerk liege in diesem Jahr auf dem Glasbruch, der 2018 für Probleme gesorgt hat – ein Drittel der Trinkgefäße überlebte den Partymarathon nicht. „Unter anderem haben wir die Security aufgestockt und hoffen, dass wir das in den Griff kriegen“, zeigt sich Rainer Lewe zuversichtlich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben