Vortrag

Teilhaben und mitwirken

Iserlohn.  Vortrag von Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Integrationsrat der Stadt Iserlohn lädt alle Interessierten ein zu dem Vortrag „Transnationale Bindungen, Identität und Identifikation mit Deutschland“ von Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan am Donnerstag, 12. Dezember, um 18 Uhr in der Stadtbücherei, Alter Rathausplatz 1. Der Eintritt ist frei.

Viele Einwanderer geben ihre Beziehungen zum Heimatland nicht gänzlich auf, sondern sind in ihrem Alltag häufig in mehrere soziale und kulturelle Netze eingebunden. Prof. Dr. Uslucan geht in seinem Vortrag unter anderem der Frage nach,wie erreicht werden kann, dass Zugewanderte sich Deutschland zugehörig fühlen und sich mit diesem Land identifizieren. Damit Zugewanderte Deutschland eher als Zuhause empfinden, ist zentrale Voraussetzung, dass sie an der Gesellschaft teilhaben und mitwirken können.

Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan ist wissenschaftlicher Leiter des „Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung“ an der Universität Duisburg-Essen und stellvertretender Leiter des „Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integrationund Migration“ (SVR). Anmeldungen nimmt Manule Schmidt unter 02371/217-1243 oder per Mail an schmidt@iserlohn.de entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben