Menschen

Schützenschwester findet Königinnenkleid

Bei der fünften Kleiderbörse des Schmückenden Beiwerks gab es festliche Outfits und Accessoires.

Bei der fünften Kleiderbörse des Schmückenden Beiwerks gab es festliche Outfits und Accessoires.

Foto: Michael May / IKZ

Iserlohn.  Gäste aus nah und fern deckten sich bei der Secondhandbörse des Schmückenden Beiwerks ein.

„Hier war schon morgens irrsinnig viel los“, freute sich Gerlinde Hampe, Vorsitzende des Schmückenden Beiwerks, am Samstag über die gute Resonanz ihrer fünften Kleiderbörse in der Gustav-Edelhoff-Halle.

Den Kundinnen und Kunden bot sich eine große Bandbreite an Schützenfestkleidern für Königinnen oder Hofstaatdamen. Außerdem gab es festliche Kleidung für Männer und Frauen in allen Größen. Dazu Schuhe, Hüte, Handtaschen und Accessoires für festliche Anlässe. Die Gäste deckten sich für diverse Anlässe ein. Unter ihnen Alexandra Sölken, die gleich zwei Kleider mit nach Hause nahm: „Ich bin überrascht von dem tollen und großen Angebot“, lobte die Iserlohnerin die vielfältig bestückte Kleiderbörse. Zufrieden zeigte sich ebenfalls Petra Hücking über die Schnäppchen: ein Cocktailkleid, einen Bolero und ein Tuch für 70 Euro.

Eine Familie aus Lennestadt war auf der Suche nach einem Königinnenkleid. Schützenschwester Marianne Gördes erstand ein hellblau-lila-changierendes Trägerkleid für 150 Euro. Sie zeigte ein Bild im Schützenzug mit einem hellblauen Kleid, das sie bei der letzten Börse „geschossen“ hatte. „Ich hätte nie gedacht, dass mir Rot steht“, sagte Melina Berkenkopf aus Hagen, die verschiedene Outfits für den Schulabschlussball anprobierte und ein rotes Trägerkleid mitnahm. Bei der Auswahl assistierten die Damen des Schmückenden Beiwerks. „Es ist hier eine schöne Atmosphäre durch die total lieben Frauen, die einen bestens beraten, besser als Peek & Cloppenburg“, lobte Melanie Berkenkopf, die von einer Arbeitskollegin von der Börse erfahren hatte. Erstmals boten die Damen auch selbst gebackenen Kuchen, Kaffee und Erfrischungsgetränke an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben