Polizei

Raubüberfälle auf Bistro und Spielhalle

Die Polizei im Einsatz.

Die Polizei im Einsatz.

Foto: Stephan Jansen / dpa

Iserlohn.  Am Montagabend hat es binnen kurzer Zeit zwei Raubüberfälle.

Binnen kurzer Zeit ereigneten sich am Montagabend zwei Raubüberfälle in der Innenstadt. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass es sich in beiden Fällen um den selben Täter handelt. Zunächst gab es gegen 20.30 Uhr einen Überfall auf ein Bistro am Kurt-Schumacher-Ring. Der Täter machte keine Beute und flüchtete Richtung Bahnhof. Nur rund zehn Minuten später folgte ein Überfall auf eine Spielhalle an der Rahmenstraße. Hier gelang es dem Mann, in die Kasse zu greifen und Bargeld zu erbeuten. Außerdem zwang er die Angestellte, den Tresor zu öffnen. Der Täter trug offenbar keine Waffe, soll aber handgreiflich geworden sein. Es gelang ihm, zu flüchten.

Nach ersten Auswertungen und Befragungen am Abend gibt die Polizei folgende vorläufige Täterbeschreibung: Es soll sich um einen Südländer handeln, etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß. Er soll dunkle lockige Haare haben und einen Vollbart tragen. Der Mann wird als ungepflegt beschrieben, bekleidet mit einer dunklen Nike-Jogginghose und einem blauen Hemd. Einen dunklen Pulli soll er benutzt haben, sein Gesicht zu maskieren. Außerdem soll der Täter helle Turnschuhe getragen haben. Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei in Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben