Müll sammeln für Tier- und Naturschutz

Iserlohn.  Anja Bless organisiert die Aktion im August und hofft auf Unterstützung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Müll sammeln für Tier- und Naturschutz: Das ist Motto einer Müllsammelaktion. An mehrere Orten im Stadtgebiet können engagierte Natur- und Tierfreunde am Samstag, 24. August, die Aktion unterstützen und ähnlich wie bei einem Sponsorenlauf Müll sammeln. Pro Kilo können Spender einen festen Geldbetrag beisteuern. Die Erträge werden dann an den Iserlohner Tierschutzverein sowie den Naturschutzbund übergeben, um die Organisationen auf diese Weise finanziell zu unterstützen.

„Ich bin als Hundebesitzerin einfach erschrocken, wie viel Müll in den heimischen Wäldern zu finden ist“, erklärt Anja Bless den Hintergrund der von ihr initiierten Müllsammelaktion. Privat sammelt sie schon lange auf ihren Spaziergängen Müll ein, allerdings sei es bei der Entsorgung immer wieder zu Problemen gekommen. „Jetzt habe ich gemeinsam mit der Stadt Iserlohn nach Lösungen gesucht. Und da ich mittlerweile viele Gleichgesinnte gefunden habe, kam mir die Idee des Müllsammelns gegen eine Spende“, so die Iserlohnerin.

Los geht es am Samstag, 24. August, ab 9 Uhr. Der erste Treffpunkt ist am Spielplatz in der Läger, ab 14 Uhr wird es dann in den Wäldern rund um den Kühl weitergehen. Die letzte Station ist ab 17 Uhr der Stadtwald mit Treffpunkt an der Kleingartenanlage am Seilersee.

Interessierte, die bei der Aktion mitmachen möchten, sowie Spender, die die Freiwilligen sowie den heimischen Natur- und Tierschutz finanziell unterstützen möchten, können sich bei Anja Bless unter
0151/87851250

melden oder per Facebook an den Tierschutzverein Iserlohn wenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben