Politik

Mobile Wache für den Kühn-Platz

Iserlohn.   SPD stellt Antrag für den Hauptausschuss

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SPD-Fraktion im Stadtrat macht sich stark für eine „mobile Wache“ am Fritz-Kühn-Platz. Das Thema soll in der nächsten Sitzung des Haupt- und Personalausschusses beraten werden. Bei einer Ortsbegehung mit dem „Quartierslotsen“ Uwe Browatzki habe die SPD einen gründlichen Eindruck der Situation gewonnen und „schockierende Beispiele“ über das Verhalten von bis zu 80 Personen im Umfeld des Platzes erfahren. Auf Nachfrage der Sozialdemokraten habe sich in Gesprächen die Einschätzung bestätigt, dass es hilfreich sein könne, den Problemen am Kühn-Platz mit der Präsenz einer mobilen Polizeiwache zu begegnen – ein Bus mit entsprechender technischer Ausstattung. Für Bürger gebe es dann direkte Ansprechpartner, was ohne Zweifel das Sicherheitsgefühl erhöhen dürfte, argumentieren die Genossen.

Darüber hinaus müssten die „Problembesucher“ der südlichen Innenstadt sich jederzeit auf Kontrollen gefasst machen. Der Bus könne nicht nur im Innenstadtgebiet, sondern auch bei Bedarf in den Stadtteilen eingesetzt werden. Polizei und Ordnungsbehörde müssten dabei Mitarbeiter abstellen. Um die mobile Wache zu finanzieren, regt die SPD an, eine Unterstützung durch Sponsoren zu prüfen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik