Bildung

Im Fokus stehen die Niederlande

Sie präsentierten das neue VHS-Programm für das erste Semester 2018 (v. l.): Rainer Danne, Claudia Weigel, Jochen Köhnke, Joke Steiner-Knigge und Karina Wiedemeyer

Foto: Stefan Janke

Sie präsentierten das neue VHS-Programm für das erste Semester 2018 (v. l.): Rainer Danne, Claudia Weigel, Jochen Köhnke, Joke Steiner-Knigge und Karina Wiedemeyer Foto: Stefan Janke

Iserlohn.   Das neue Semesterprogramm der Iserlohner Volkshochschule ist da. In ihm finden Interessierte ein umfangreiches Bildungs- und Freizeitangebot mit 461 Veranstaltungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stärkung der Demokratie und sozialen Gerechtigkeit sei eines der wichtigen Themen, die die Arbeit der Iserlohner Volkshochschule in der Zukunft beschäftigen werden. Das sagte VHS-Leiter Rainer Danne am Donnerstag bei der Vorstellung des neuen Semesterprogramms und betonte im Beisein von Ressortleiter Jochen Köhnke (Kultur, Migration und Teilhabe), dass die Aufgabe der Volkshochschule nicht allein in der Wissensvermittlung für jedermann liegt, sondern dass sie eben auch einen sozialpolitischen Auftrag zu erfüllen habe.

In diesem Jahr feiert der Stadtbahnhof bereits sein zehnjähriges Bestehen. Und das soll am Samstag, 26. Mai, mit einem gemeinsamen Fest aller Mieter ordentlich gefeiert werden. Die VHS als „Ankermieter“ der ersten Stunde beteiligt sich mit einem speziellen Programm. Es ist sozusagen die Einstimmung auf das große Jubiläum der Volkshochschule, das dann 2019 ansteht, wenn sie 100 Jahre alt wird.

Zunächst aber stehen in diesem Semester die Niederlande im Fokus der VHS. Leeuwarden und Friesland werden 2018 gemeinsam Kulturhauptstadt Europas sein – Anlass genug für einen besonderen Themenschwerpunkt. Zahlreiche Sprach- und Kochkurse sowie Exkursionen beschäftigen sich mit unserem westlichen Nachbarn.

Gesunde Ernährungund fairer Handel

Eine Erfindung sorgt besonders in unserer hügeligen Heimat für Furore: das E-Bike. Und die VHS hat attraktive Angebote dazu. Die Akademie Mark, der Verbund der Volkshochschulen Hagen, Lennetal, Lüdenscheid, Volmetal und Iserlohn widmet sich in der Themenreihe „Über den Tellerrand geschaut“ der Ernährung und dem weltweiten Handel mit Lebensmitteln. In Kooperation mit dem Arbeitskreis „Eine Weltladen“ bietet die VHS spannende Vorträge zu den Themen „Landgrabbing“ und „Palmöl“ sowie einen Kochkurs mit fair gehandelten Produkten an.

Einen weiteren Semesterschwerpunkt bildet die Fußball-Weltmeisterschaft, die ab 14. Juni in Russland stattfindet. Ohne sich um Objektivität zu kümmern, erzählt Rainer Moritz von bekannten und unbekannten Fußball-Höhepunkten, von schrecklichen, unangenehmen und grandiosen Ereignissen, lässt unnachahmliche Reporter zu Wort kommen und den einen oder anderen Spieler singen.

Beispielhaft für das umfassende Semesterprogramm nannte Rainer Danne noch einige besondere Angebote. So führen Foto-Exkursionen Anfang Februar zum großen Lichterfestival ins belgische Gent und im Juni in die niederländische Kulturhauptstadt Europas nach Leeuwarden. Zwei Konzerte gehören zu den besonderen Momenten in der Städtischen Galerie. „100 Jahre Jazz auf Tonträgern“ verspricht eine informative und unterhaltsame Reise in die Welt des Jazz zu werden. Kurz darauf schließt sich das Gastspiel der Kasseler Gruppe „in process“ an. Wer sich nicht von dem Thema „Minimal Music“ abschrecken lässt, wird durch ein besonderes Klangerlebnis belohnt. Das „Urbane Leben“ steht im Mittelpunkt des Gestaltungsbereichs, und ein Anfängerkurs für Klarinette und Saxophon in Kooperation mit dem Musikverein „Die Waldstädter“ ist ein neues Angebot im Bereich der musikalischen Gestaltung.

In der VHS-Küchewird jetzt auch gebacken

Der Philosoph und Autor Albert Kitzler kommt in Kooperation mit dem Münchener Herder Verlag und Presse & Buch im Stadtbahnhof zu einer Autorenlesung nach Iserlohn. In Kooperation mit Ärzten und Fachleuten findet das erfolgreiche Gesundheitsforum auch wieder statt. Die Kochkurse werden in diesem Frühjahr ergänzt durch drei Angebote des Konditorhandwerks, und für Berufstätige bietet der Programmbereich Sprache gleich zwei Bildungsurlaube/Intensivwochen im Bereich Englisch an, die nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW anerkannt sind.

Ein Blick ins neue Semesterprogramm lohnt sich immer. Wer sich weiterbilden möchte oder kreative, gesundheitsfördernde Freizeitbeschäftigung sucht, findet bei der Volkshochschule stets das Richtige – auch nach fast 100 Jahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik