Berufskolleg

Flüssigkeiten mit der Kamera einfangen

Jury und Projektleitung haben sich intensiv mit den eingereichten Fotografien beschäftigt.

Jury und Projektleitung haben sich intensiv mit den eingereichten Fotografien beschäftigt.

Foto: Caroline Meffert / IKZ

Iserlohn.  Gestaltungstechnische Assistenten am Berufskolleg Hansaallee stellen sich einem Wettbewerb. Die Gewinner werden beim Tag der offenen Tür verraten.

Tinte, die sich in einem Wasserglas ausbreitet, Wassertropfen, die von einem Herbstblatt abperlen oder ein in einem Gummistiefel gekleideter Fuß, der durch eine Pfütze läuft: So vielseitig wie das Thema „Liquid“ selbst waren auch die Ergebnisse des Fotowettbewerbs am Berufskolleg an der Hansaallee. Auch Maximilian Wolf, Kevin Baldauf und Kilian Quack haben ihre Bilder ins Rennen geschickt. Die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten Medien und Kommunikation haben im Rahmen ihrer Ausbildung viel mit Fotografie zu tun und mussten sich dem Thema zunächst annähern. „Manche von uns hatten sofort eine Bildidee, andere haben etwas länger dafür gebraucht und in der Freizeit fotografiert“, berichtet Kevin Baldauf. Ob sie mit einer Spiegelreflexkamera oder der Handykamera arbeiten, war ihnen freigestellt. An gewisse technische Anforderungen mussten sich die Berufsschüler dennoch halten, da diese in die Notenvergabe mit einflossen.

Die insgesamt 70 Arbeiten der Schülerinnen und Schüler wurden am Mittwochnachmittag den kritischen Augen der Fachjury, bestehend aus IKZ-Fotograf Michael May, Fotograf Jörg Laube und Mediengestalter Joshua Kipper, vorgeführt. Projektleiter Jochen Ranke war froh, die Auswahl der Gewinner der professionellen Jury zu überlassen. „Ich sehe nicht nur das losgelöste Kunstwerk, sondern auch den Schüler dahinter und dessen Hintergrund“, erklärte er am Mittwochnachmittag. Somit hätte er gewiss andere Bildmotive ausgewählt als die Profis. „Wir haben da natürlich eine andere Sichtweise. Es sind Bildmotive mit dabei, die wir schon oft gesehen haben“, sagt Michael May.

Die drei Jurymitglieder haben zunächst mit Haftnotizzetteln eine Vorauswahl getroffen. „Dadurch hatten wir sechs Bilder in der engeren Auswahl, bei denen wir dann verstärkt auf die Thematik, die Technik und die Qualität des Bildes geachtet haben. Schon bei der Vorauswahl wurde der Sieger schnell deutlich“, erklärt Juror Joshua Kipper.

Am 1. Februar wiederTag der offenen Tür

Die Gewinner werden jedoch erst am Tag der offenen Tür des Berufskollegs am Samstag, 1. Februar, bekanntgegeben. Dort werden auch im Rahmen einer Ausstellung alle Fotografien präsentiert. „Liquid“ sind an diesem Nachmittag dann nicht nur die Bildmotive, sondern auch die Gewinner der ersten drei Plätze, die vom Förderverein der Schule mit einem Preisgeld belohnt werden. Dem ersten Platz winken 100 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 50 Euro und für den Dritten gibt es 25 Euro.

Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, 1. Februar, von 9.30 bis 13 Uhr im Berufskolleg an der Hansaallee statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben