Festnahme

SEK-Einsatz in Iserlohn: Drei Männer festgenommen

 Ein Sondereinsatzkommando der Polizei nahm am Mittag an der Mendener Straße drei Männer fest.

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei nahm am Mittag an der Mendener Straße drei Männer fest.

Foto: Cornelia Merkel / IKZ

Iserlohn.  Bei einem mutmaßlichen Drogendealer an der Mendener Straße und zwei weiteren Männern klickten am Mittag die Handschellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem spektakulären Einsatz mit Unterstützung eines Sondereinsatzkommandos hat die Polizei am Donnerstag kurz vor 12 Uhr drei Männer an der Mendener Straße vor einem dortigen Wohnhaus vorläufig festgenommen. Weil bei dem Zugriff neben zwei Polizeifahrzeugen ein SEK-Transporter auf der Mendener Straße in Höhe der Einmündung zur Pütterstraße stand, kam es in dem Bereich zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei hatte einen Haftbefehl gegen einen 22-jährigen Wohnungsinhaber wegen des Handels mit Betäubungsmitteln erwirkt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen gingen Hinweise ein, dass der Tatverdächtigen bewaffnet sei, deshalb forderten die Beamten Unterstützung durch ein Einsatzkommando an. Hierbei wurden neben dem Tatverdächtigen zwei weitere Männer im Alter von 19 und 21 Jahren festgenommen. Die Verdächtigen leisteten keinen Widerstand. Wie Polizeisprecher Dietmar Boronowski auf Anfrage erklärte, wurden bei dem Zugriff keine Drogen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben