Polizei

Mehrere Autos in Iserlohn aufgebrochen

Die Polizei hat es vermehrt mit Autoaufbrüchen zu tun.

Die Polizei hat es vermehrt mit Autoaufbrüchen zu tun.

Foto: Michael Kleinrensing

Iserlohn.   Nach den Vorfällen rät die Polizei erneut, keine Wertsachen sichtbar im Auto liegen zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen zwischen 0.30 bis 2 Uhr versucht, in ein Kultur- und Gebetshaus am Hohler Weg einzubrechen. Dieser Versuch schlug laut Polizei allerdings fehl, es entstand Sachschaden.

In der Läger machten sich Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem schwarzen Renault Twingo zu schaffen. Es wurde Bargeld gestohlen.

An der Langen Straße wurde ebenfalls in der Nacht auf Mittwoch ein schwarzer VW Golf durchsucht. Hier machten die Täter jedoch keine Beute. In der Nacht zu Donnerstag wurden in der Bertholdstraße zwei Pkw (grauer Audi A 3 und brauner Honda CR-V) aufgebrochen. Die Täter nahmen ein Navi und diverse Bekleidung und Textilien mit.

Deswegen rät die Polizei erneut, keine Wertgegenstände sichtbar im Auto liegen zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben