Gesamtschule Seilersee

Ausbau der Bismarckstraße hat begonnen

Die Bauarbeiten in der Bismarckstraße gehen zunächst in die Tiefe

Die Bauarbeiten in der Bismarckstraße gehen zunächst in die Tiefe

Foto: Stefan Drees

Iserlohn.  Der Ausbau der Bismarckstraße geht voran. Die Maßnahme gehört im weiteren Sinne zu den Infrastrukturmaßnahmen rund um die Gesamtschule Seilersee.

Nachdem im vergangenen Jahr im Rahmen der Infrastrukturmaßnahmen für die Gesamtschule Seilersee unter anderem Bushaltestellen und eine Hol- und Bringzone auf dem Parkplatz an der Eissporthalle gebaut sowie der Verbindungsweg zwischen Bushaltestelle und dem Schulgelände erneuert worden ist, wird seit Anfang April die Bismarkstraße über einen längeren Abstand erneuert und zum Teil auch umgestaltet.

Außerdem wird die Asphaltdecke auf der Mendener Straße erneuert. Im Anschluss wird ebenfalls an der Mendener Straße in Höhe des Verkehrslehrgartens ein stillgelegter Regenüberlauf verfüllt.

Im Einzelnen stehen folgende Arbeiten an: Erdarbeiten mit Entsorgung (rund 700 Quadratmeter) Aufbrechen der Straßenbefestigung (rund 1600), Fräsarbeiten an der Straßenbefestigung (rund 3400), Einbau von Frostschutzmaterial (rund 2000), Einbau einer Asphalttragschicht (rund 1600), Einbau einer Asphaltdeckschicht (rund 5000), der Einbau von Betonsteinen auf einer Länge von rund 450 Metern sowie verschiedene Pflanzarbeiten. Zudem werden die Straßenabläufe erneuert.

Austausch derStraßenbeleuchtung

Der bereits begonnene Austausch der Straßenbeleuchtung gegen Lampen mit moderner LED-Technik wird in der Bismarckstraße fortgesetzt.

Die Arbeiten für den Erd- und Straßenbau erfolgen im Auftrag der Stadt Iserlohn. Mit den Arbeiten ist die Firma Gehrken aus Dortmund beauftragt: Die Gesamtkosten betragen rund 570.000 Euro. Die Installation der Straßenbeleuchtung einschließlich der erforderlichen Erdarbeiten erfolgt im Auftrag der Stadtwerke Iserlohn.

Eine Ampelanlageregelt den Verkehr

Die Bauarbeiten in der Bismarckstraße werden in drei Abschnitten ausgeführt. Begonnen worden ist im Bereich der Gebäude Bismarckstraße 17 bis 25 einschließlich des Ausbaus der Zufahrt zum Parkplatz der Privaten Hochschule und der Zuwegung zum Seilersee/Spielplatz.

Die Straße wird jeweils abschnittsweise halbseitig gesperrt und der Verkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt. Die Stadt Iserlohn bittet um Verständnis für die nicht zu vermeidenden Beeinträchtigungen. Wenn alles planmäßig läuft, soll die gesamte Maßnahme – Ausbau Bismarckstraße, Deckenerneuerung Mendener Straße und Verfüllen des Regenüberlaufes – bis Ende Juli beendet sein.

Aktuell sind bereits einige Kanal- beziehungsweise Leitungsarbeiten abgeschlossen, schwerpunktmäßig wird momentan in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz der privaten Hochschule UE gearbeitet.

Ansprechpartner im Iserlohner Rathaus ist Alexander Sprung beim Bereich Tiefbau, Abteilung Straßen und Brücken, 02371/217-2731, E-Mail: alexander.sprung@iserlohn.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben