Gärtnerei

Wewole lädt zum „Pflanz in den Mai“ nach Herne-Horsthausen

Bereichsleiter Peter Schwabe zeigt seine Pflanzen.

Bereichsleiter Peter Schwabe zeigt seine Pflanzen.

Foto: Wewole-Stiftung

Herne.   Pflanzen aus eigener Anzucht zeigt die Wewole-Stiftung bei der Aktion „Pflanz in den Mai“. Experten klären zudem über Bienenschutz auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bunte Beete, blühende Balkonpflanzen und moderne Floristik: Auch in diesem Jahr lädt die Wewole-Stiftung rechtzeitig zur Pflanzsaison „Pflanz in den Mai“ ein. Am Mittwoch, 1. Mai, können Besucher zwischen 11 und 16 Uhr auf dem Gelände an der Nordstraße/Horsthauser Straße in Herne-Horsthausen ihre Sinne einsetzen und sehen, riechen und schmecken. Im Mittelpunkt stehen dabei die Pflanzen.

Es gibt hochwertige Beet- und Balkonpflanzen aus eigener Anzucht zu sehen und zu kaufen, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Außerdem könnten sich Besucher Schau- und Musterbepflanzungen für Balkone passend für Sonnen- und Schattenlagen anschauen und sich beraten lassen. Nicht zuletzt biete Wewole – die ehemaligen Werkstätten für Behinderte – einen Stand mit weiteren Eigenprodukten an, an dem die Besucher unter anderem handgefertigte Produkte aus der Wewole-Schreinerei, Insektenhotels oder Vogelkästen für den eigenen Garten kaufen können.

Infos über Bienen- und Naturschutz

Experten seien vor Ort und klärten über Bienen- und Naturschutz auf. Abgerundet werde der Tag mit Glücksrad und Kinderschminken. Für das leibliche Wohl sorgen ein Eiswagen und Leckereien vom Grill. Außerdem gibt es laut Wewole frische Hähnchen aus eigener Aufzucht zum Mitnehmen.

Die Wewole-Stiftung ist ein Herner Sozialunternehmen und Teilhabe-Anbieter für Menschen mit Behinderungen in Herne und Castrop-Rauxel. Seit dem 1. Dezember 2016 führt die Stiftung die Wohn- und Werkstätten für Behinderte Herne/Castrop-Rauxel unter einem Dach zusammen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben