Bauarbeiten

Viel befahrene Kreuzung in Herne wird zum Teil gesperrt

Die Dorstener Straße (im Hintergrund) wird seit Monaten saniert. Nun kommt die Kreuzung Holsterhauser Straße an die Reihe.

Die Dorstener Straße (im Hintergrund) wird seit Monaten saniert. Nun kommt die Kreuzung Holsterhauser Straße an die Reihe.

Foto: Rainer Raffalski

Herne.   Am Wochenende wird die Kreuzung Dorstener Straße/Holsterhauser Straße in Herne in Teilen komplett gesperrt. Die Stadt rechnet mit Staus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der viel befahrenen Kreuzung Dorstener Straße/Holsterhauser Straße an der Grenze Holsterhausen/Wanne-Süd drohen am Wochenende lange Staus. Wie die Stadt Herne mitteilt, wird dort zwischen Freitag, 26. April, und Montag, 29. April, gearbeitet. Die Stadt rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und bittet Autofahrer, den Bereich weiträumig zu umfahren. Entsprechende Umleitungen seien ausgeschildert.

Grund für die erwarteten Verkehrsprobleme sei die Sanierung der Dorstener Straße; sie läuft seit letztem Jahr. Nun sei die Kreuzung an der Reihe. Der östliche Teil der Kreuzung wird laut Stadt vollständig gesperrt. Betroffen seien insbesondere die Fahrtrichtungen von Herne-Mitte nach Eickel und umgekehrt.

Sperrung auf ein Wochenende gelegt

Wer also von der Holsterhauser Straße komme, könne die Dorstener Straße nicht überqueren, auch das Einbiegen auf die Dorstener Straße sei nur von Eickel aus kommend in Richtung Bochum möglich. Geradeaus passierbar sei die Kreuzung nur von der Dorstener Straße aus kommend. Wer aus Richtung Bochum komme, kann laut Stadt also in Richtung Gelsenkirchen weiterfahren und umgekehrt.

Um dem Berufsverkehr möglichst aus dem Weg zu gehen, sei die Sperrung extra auf das Wochenende gelegt worden. Die Sperrung erfolgt am Freitag ab 22 Uhr und ende am Montag um 5 Uhr morgens.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben