Weihnachtsmarkt

Uriger Budenzauber der Wanner Mondritter am Heimatmuseum

Kirsten Büttner vom Emschertal-Museum (l.) und die Mondritter mit Hotte Schröder an der Spitze (vorne re.) werben für den Weihnachtsmarkt in Wanne.

Kirsten Büttner vom Emschertal-Museum (l.) und die Mondritter mit Hotte Schröder an der Spitze (vorne re.) werben für den Weihnachtsmarkt in Wanne.

Foto: Rainer Raffalski

Herne.  Die Herner Mondritter laden zum Weihnachtsmarkt am Heimatmuseum Unser Fritz ein. Für die Kinder gibt es eine besondere Überraschung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn in Wanne der Nikolaus auf dem Kanal daherkommt, dann ist es wieder der Auftakt für den Weihnachtsmarkt der Mondritter. Sie laden gemeinsam mit dem Emschertal-Museum am bevorstehenden Wochenende zum Budenzauber mit urigen Ruhrpott-Charme ein.

Am Freitag, 6. Dezember, um 17 Uhr steigt der Mann mit dem roten Gewand an der DLRG-Station (Dorstener Straße) in das festlich geschmückte Boot. Wird schon während der viertelstündigen Fahrt eine große Fanschar das Spektakel sich nicht entgehen lassen wollen, ist erst recht bei seinem Empfang am Ufer mit hohem Publikumsandrang zu rechnen. Per Fackelzug macht sich der Tross dann auf zum Heimatmuseum Unser Fritz. Dort wartet dann eine faustdicke Überraschung auf die jüngste Generation. Rund 1000 Nikolaustüten, gefüllt mit Äpfeln, Orangen und Stutenkerlen, werden die Herzen der Kinder höher schlagen lassen.

Schon eine Stunde bevor sich der Nikolaus auf den Weg macht, öffnen rund 20 Stände rund um das Heimatmuseum. Die Aussteller, bei denen es sich ausschließlich um Privatleute handelt, warten mit Basteleien, Schlüsselanhängern, Blumengestecken, Geschenkartikeln und vielerlei mehr auf. Zudem wird ein Imker vertreten sein sowie ein Gast aus dem südwestlichen Zipfel Deutschland, genauer gesagt aus der Stadt Balingen. Er hat angekündigt, mit Käsespätzle aufzuwarten. Der Mann aus Baden-Württemberg habe wohl die weiteste Anfahrt, meinte Horst „Graf Hotte Schröder“, der Chef der Mondritter.

Auf Wunsch wird der Tannenbaum nach Hause geliefert

Für das Bühnenprogramm haben die Veranstalter eine buntes Potpourri zusammengestellt. Zwei Kinderchöre, die Sunrise-Kids aus Herne und die Kanalspatzen, wollen mit weihnachtlichen Weisen die Besucher erfreuen. Die Tanzgruppe FBS wird die Bühne ebenso entern wie Gitarrist Michael Völkel. An allen drei Tagen startet das Programm jeweils um 18 Uhr. Am Freitag wird die Posaunengruppe „Grullbad Hornz“ aus Recklinghausen den Markt mit adventlichen Klängen musikalisch eröffnen.

Das Museum lädt sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils um 15 Uhr Familien zu Führungen durch das altehrwürdige Gebäude ein. An beiden Tagen startet um 16 Uhr ein zweistündiger Workshop, um Lichter und Weihnachtskarten zu basteln.

Da der heimelige Markt in diesem Jahr „ein kleines Jubiläum feiert und zum zehnten Mal stattfindet“, so Graf Hotte, habe man das Angebot fürs Fest erweitert: Besucher können während der Tage einen Tannenbaum kaufen und ihn entweder gleich mitnehmen oder sich auch nach Hause bringen lassen. „Der Service ist kostenlos“.

Die Öffnungszeiten: 6. 12.: 16 bis 21 Uhr, 7.12.: 14 bis 21 Uhr, 8.12.: 14 bis 19 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben