Sport-Event

Martini-Lauf in Herne hat in diesem Jahr einige Neuerungen

Bald laufen sie wieder: Der Martini-Lauf geht auch über die Bahnhofstraße.

Bald laufen sie wieder: Der Martini-Lauf geht auch über die Bahnhofstraße.

Foto: Barbara Zabka/ FUNKE Foto Services

Herne.  Am 2. November steigt wieder der Martini-Lauf durch die Herner City. Bei der 17. Auflage gibt es auch einige Neuerungen. Hier die Einzelheiten.

Ein Wettrennen quer durch die Herner Innenstadt: Am Samstag, 2. November, findet wieder der St. Martini-Citylauf statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der traditionelle Lauf hat in seiner 17. Auflage einige Neuerungen parat, vieles aber bleibt beim Alten.

Der Martini-Lauf findet in diesem Jahr erstmals an einem Samstag statt, teilt der Veranstalter mit; bisher lag der Termin immer auf einem Sonntag. Auch die Startzeiten verschieben sich nach hinten: Der erste Lauf startet nicht wie bisher um 10 Uhr, sondern erst um 13 Uhr. Die anschließenden Läufe folgen im Viertelstundentakt.

Veranstalter rechnet mit rund 1500 Teilnehmern

Ansonsten bleibt der Martini-Lauf seinen Traditionen treu: So gibt es auch in diesem Jahr einen eigenen Lauf für Grundschulen und einen für weiterführende Schulen, jeweils über 1600 Meter. Auch der Hauptlauf und der Staffellauf über zehn Kilometer werden in diesem Jahr wie gewohnt stattfinden. Wer nicht ganz so fit ist, kann auch am „Jedermann-Lauf“ über gut drei Kilometer teilnehmen.

Für jeden Teilnehmer gibt es ein eigenes T-Shirt, das im Startgeld enthalten ist. Für Erwachsene kostet die Teilnahme am Lauf mit Ziel- und Startpunkt an der Bahnhofstraße 8 Euro, Jugendliche zahlen 5, Kinder 4 Euro. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit einer Teilnehmerzahl von ungefähr 1500 großen und kleinen Läufern.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben