Osterfeuer

Hier lodern in Herne die Osterfeuer 2019

Osterfeuer an der Auferstehungskirche in Bickern 2018.

Osterfeuer an der Auferstehungskirche in Bickern 2018.

Herne.   Insgesamt 29 Osterfeuer sind bei der Stadt angemeldet worden. Private Feuer sind nicht erlaubt. Außerdem: Diese Bäckereien haben geöffnet.

Ein knisterndes Feuer gehört zum Osterfest genauso wie das Christkind zu Heiligabend. So lodern auch in Herne zahlreiche Osterfeuer. Dieser seit dem 16. Jahrhundert gepflegte Brauch ist bis heute ungebrochen. Neben seinem christlichen Hintergrund sorgt das Osterfeuer für das Beisammensein. Die Menschen vertreiben symbolisch den Winter, essen, trinken und feiern in Gemeinschaft.

Für die einen sind sie unverzichtbares Brauchtum, für die anderen sind sie ein Luft verschmutzendes Ärgernis. Einer ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Herne zufolge dürfen Osterfeuer von Karsamstag bis Ostermontag zwischen 18 und 22 Uhr im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen abgebrannt werden.

Osterfeuer müssen angemeldet werden

Das heißt: Ein privates Feuer im eigenen Garten zu entfachen, ist nicht erlaubt. Nur Glaubensgemeinschaften, eingetragene Vereine oder Organisationen dürfen eine solche Veranstaltung anmelden - und zwar vier Wochen zuvor. Weitere Anmeldungen zum Osterfeuer sind also nicht mehr möglich. Insgesamt 29 Osterfeuer sind im Rathaus angekündigt worden, damit bewegt sich die Anzahl etwa in den Dimensionen der vergangenen Jahre.

Stadtsprecher Christoph Hüsken warnt aber auch vor dem Verbrennen von Hölzern: „Es sollte bedacht werden, dass Osterfeuer die Umwelt stark belasten. Es können klimaschädliche Stoffe und Feinstäube entstehen, die ein Gesundheitsrisiko darstellen.“ Nach den Messungen an den Luftqualitätsmessstationen des Landes Nordrhein-Westfalen werden an den Osterfeiertagen die Tagesgrenzwerte für Feinstaub deutlich überschritten. Je feuchter das Holz ist, umso mehr Schadstoffe werden bei der Verbrennung freigesetzt.

Osterfeuer mit Musik und Stockbrot

Viele der Osterfeuer gehören jedoch bereits seit vielen Jahren fest zum Herner Festtagsprogramm. So lädt die evangelische Matthäus-Kirchengemeinde Wanne am Karsamstag, 20. April, zum Osterfeuer in besinnlicher Stimmung ein. Pfarrer Kurt Blecher wird das Feuer um 19 Uhr mit einer Andacht eröffnen. Der Förderverein Zeche Hannover veranstaltet ebenfalls am Samstag erstmalig ein Osterfeuer auf dem Zechenvorplatz im Schatten des Malakowturms.

Nicht selten ist mittlerweile auch ein üppiges Rahmenprogramm rund um die Brauchtumspflege obligatorisch: So werden die Grubenfreunde am Ostersamstag ab 17 Uhr das Feuer zu Live-Musik und Stockbrot eröffnen. Der Kleingartenverein Herner Mark organisiert ebenfalls eine Großveranstaltung: Am Ostersamstag geht es auf der Festwiese an der Sodinger Straße mit kollektivem Grillen um 15 Uhr los.

>> HIER GIBT ES AN OSTERN FRISCHE BRÖTCHEN

Ostern, langes Wochenende, Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Aber hat der Bäcker um die Ecke geöffnet? Die WAZ-Redaktion hat sich umgehört. Danach ergeben sich folgende Öffnungszeiten:

Karfreitag

Stöwe, Roonstr. 82: 7-11 Uhr, Wiacker, Neustr. 1, 12-18 Uhr, Geiping, Heinz-Rühmann-Platz 1, 7-14 Uhr, Malzers Castroper Str. 302: 7.30-17 Uhr, Dorstener Str. 283: 7.30-17 Uhr, Edmund-Weber-Str. 194: 7.30-17 Uhr, Eickeler Str. 25: 7.30 -12 Uhr, Eupener Str. 2-4: 7.30-17 Uhr, Siepenstr. 12: 7.30 bis 17 Uhr, Backwerk, Konrad-Adenauer-Platz (am Herner Bahnhof): 7-17 Uhr, Kamps, Bahnhofsplatz (im Herner Bahnhof): 7-15 Uhr, Löscher Backtreff, Hauptstr. 15: 8-11 Uhr, Brinker, Paul-Gerhardtstr. 2/Pöppinghauser Str.: 8-11 Uhr, Langforthstraße: 8-11 Uhr, Roonstr.: 7.30-11 Uhr, Robert-Brauner-Platz 1: 7-18 Uhr, Forellstr.: 7-18 Uhr, Hauptstr. 357: 7-12 Uhr, Dorneburger Str. 8: 8-11 Uhr, Eickeler Markt 18: 7-17 Uhr, Straße des Bohrhammers 7-18 Uhr.

Ostersonntag

Zahlreiche Bäckereien haben während der Feiertage geöffnet und bieten frische Brötchen an. Lutz von Staegmann left Klingenstein, Herner Str. 31: 8-11 Uhr, Wiacker: Neustr. 1: 12-16 Uhr, Büsch, Castroper Str. 373: 7-12 Uhr, Mont-Cenis-Str. 267: 8-12 Uhr, Gneisenaustr. 2-4: 8 bis 17 Uhr, Granitzka, Westring 52: 5 bis 16 Uhr, Geiping, Heinz-Rühmann-Platz 1: 7-16 Uhr, Malzer Castroper Str. 302: 7.30-17 Uhr, Dorstener Str. 283: 7.30-17 Uhr, Edmund-Weber-Str.: 7.30-17 Uhr, Eickeler Str. 25, 7.30-12 Uhr, Eupener Str. 25: 7.30-17 Uhr, Siepenstr. 12: 7.30 bis 17 Uhr, Backwerk, Konrad-Adenauer-Platz (am Herner Bahnhof): 7-17 Uhr, Kamps, Bahnhofsplatz (im Herner Bahnhof): 7-15 Uhr, Löscher Backtreff, Hauptstr. 15: 8-11 Uhr, Brinker, Paul-Gerhardtstr. 2/Pöppinghauser Str.: 8-11 Uhr, Langforthstraße: 8-11 Uhr, Roonstr.: 7.30-11 Uhr, Robert-Brauner-Platz 1: 7-18 Uhr, Forellstr.: 7-18 Uhr, Hauptstr. 357: 7-12 Uhr, Dorneburger Str. 8: 8-11 Uhr, Eickeler Markt 18: 7-17 Uhr, Straße des Bohrhammers 7-18 Uhr.

Ostermontag

An Ostermontag haben unter anderem geöffnet: Backwerk, Konrad-Adenauer-Platz (am Herner Bahnhof): 7-17 Uhr, Kamps, Bahnhofsplatz (im Herner Bahnhof): 7-15 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben