Feuerwehr

Herner Feuerwehr entdeckt durch Zufall Dachstuhlbrand

Die Feuerwehr entdeckte am Montagabend durch Zufall einen Dachstuhlbrand.

Die Feuerwehr entdeckte am Montagabend durch Zufall einen Dachstuhlbrand.

Foto: Christoph Reichwein (REI)

Herne.   Die Herner Feuerwehr hat am Montagabend einen Hausflur gelüftet, in dem Reizgas versprüht worden war. Dann entdeckte sie einen Dachstuhlbrand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Herner Feuerwehr ist am Montagabend zu einem Haus am Westring 226 ausgerückt. Gegen 22 Uhr war der Leitstelle Gasgeruch im Hausflur gemeldet worden.

Die Feuerwehr schildert den Einsatz so: Bei Eintreffen stellten die Kräfte fest, dass in dem Hausflur Reizgas versprüht worden war. Der Hausflur wurde mit einem Hochleistungslüfter gelüftet. Nachdem kein Reizgas mehr wahrnehmbar war, ergab jedoch eine weitere Erkundung, dass es im Dachgeschoss brennt.

Unter Atemschutz ging ein Trupp mit einem C-Rohr vor und löschte die Glutnester im Dachstuhl ab. Nachdem der gesamte Dachstuhl mit einer Wärmebildkamera kontrolliert wurde übernahm die Polizei die Einsatzstelle zwecks Brandursachenermittlung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben