Polizei

Herner (25) beißt Zivilpolizist bei Festnahme in die Hand

Die Polizei kontrollierte drei junge Männer in Herne-Süd.

Die Polizei kontrollierte drei junge Männer in Herne-Süd.

Foto: Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Herne.  Als rabiat erwies sich ein 25-jähriger Herner bei einer Polizeikontrolle am Freitagabend: Er biss laut Polizeibericht einem Beamten in die Hand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 25 Jahre alter Herner hat am Freitag bei seiner Festnahme in Herne-Süd einem Polizisten in die Hand gebissen. Der 39-jährige Zivilpolizist musste sich im Krankenhaus behandeln lassen und wurde dienstunfähig geschrieben.

Bei seiner Festnahme riss sich der Herner los

Den Vorfall schildert die Polizei so: Ein Einsatztrupp habe am späten Samstagabend an der Altenhöfener Straße drei Männer kontrolliert. Dabei habe sich herausgestellt, dass gegen den 25-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen. Als man den jungen Mann habe festnehmen wollen, habe sich dieser losgerissen und versucht zu flüchten. Die Beamten rannten dem Polizeibericht zufolge hinterher, der Mann schlug und trat weiter um sich. Als er gefesselt werden sollte, habe er zweimal in die Hand des Polizeibeamten gebissen.

Der 25-Jährige wurde zur Wache gebracht. „Die Haftbefehle konnten bezahlt werden“, meldet die Polizei, so wurde der Mann entlassen. Nun muss er sich wegen „Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte“ verantworten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben