Bergmannsampel

Herne weiht am Montag die erste Bergmannsampel ein

Der Bergbau ist seit 2018 Vergangenheit. Fußgängerampeln mit Kumpel-Piktogrammen sollen an die Zechenhistorie erinnern und vor allem die Leistung der Bergmänner würdigen.

Der Bergbau ist seit 2018 Vergangenheit. Fußgängerampeln mit Kumpel-Piktogrammen sollen an die Zechenhistorie erinnern und vor allem die Leistung der Bergmänner würdigen.

Foto: Christophe Gateau / dpa

Herne.  Nach längerer Diskussion und auch einigen Widerständen wird nun in Herne die erste Bergmannsampel eingeweiht. Sie steht in Röhlinghausen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was lange währt ...: Die erste Herner Bergmannsampel wird am Montag, 16. Dezember, in Röhlinghausen eingeweiht.

Das berichtet die SPD-Ratsfraktion. Um 10 Uhr werde die umgerüstete Fußgängerampel an der Edmund-Weber-Straße/Bergmannstraße mit den entsprechenden Piktogrammen in Betrieb genommen. Auf Initiative der SPD hat die Bezirksvertretung Eickel am 7. Februar erstmals über die Umgestaltung ausgewählter Fußgängerampeln gesprochen.https://www.waz.de/staedte/herne-wanne-eickel/bergmannampel-bezirk-eickel-blitzt-bei-stadt-herne-ab-id216723467.html

Reminiszenz an den Bergbau

In der Folge brachte die SPD das Thema auch in den anderen Stadtbezirken ein - mit der Folge, dass diese Reminiszenz an den Bergbau von allen Bezirken und zum Teil auch gegen Widerstände aus der Verwaltung beschlossen worden sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben