Gospelprojekt Ruhr

Gospelprojekt: Herner Abteilung gewinnt Fitness-Wettbewerb

Erfolgreich: Julia Merle-Emmens, Lukas Franke, Tobias Wallhöfer und  Nina Küpers.

Erfolgreich: Julia Merle-Emmens, Lukas Franke, Tobias Wallhöfer und Nina Küpers.

Foto: Gospelprojekt

Herne.  Cross-Fit Herne, eine Abteilung des Gospelprojekts, hat beim Fitness-Wettbewerb „German Throwdown Classic“ gewonnen - mit diesem Quartett.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Cross-Fit Herne hat beim „German Throwdown Classic“ einen Titel gewonnen. Die Sport-Abteilung des Gospelprojekt Ruhr siegte mit einem vierköpfigen Team.

Cross-Fit Herne trat beim laut Gospelprojekt größten Fitness-Wettkampf Deutschlands am Wochenende (9. und 10. November) in Mainz an, dabei seien in sechs Veranstaltungen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination der Athleten getestet worden. Das Quartett „School of Cross-Fit“ mit Nina Küpers, Julia Merle-Emmens, Tobias Wallhöfer und Lukas Franke sei in der Kategorie „Intermediate Team“ an den Start gegangen und schließlich auf dem Siegertreppchen gelandet. Weiterer Erfolg: In der Kategorie „Teen Male“ sei Marius Dlugosch auf einem hervorragenden vierten Platz gelandet.

Sport-Abteilung arbeitet gemeinnützig

Cross-Fit Herne ist die Sport-Abteilung des Gospelprojekt-Ruhr (GPR), ein gemeinnütziger Verein, in dem Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen und ethnischen Hintergründen in den Abteilungen Gesang, Tanz und Sport in ihren Begabungen gefördert werden, so der Verein. Ziel: Sie sollen sich in einer Atmosphäre der gegenseitigen Akzeptanz und Wertschätzung weiterentwickeln. Die Abteilung arbeite gemeinnützig und spende die Gewinne für die Förderung der Gospelprojekt-Kinder und helfe bei den Weihnachtskonzerten in der Organisation. „Cross Fit“ sei eine Trainingsmethode aus den USA mit einem effektiven ganzheitlichen Training mit konstanter funktionaler Bewegung in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Gymnastik, das bei hoher Intensität und in kleinen Gruppe absolviert werde.

Weitere Informationen gibt’s unter www.crossfitherne.com

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben