Volkstrauertag

Gedenkstunde für die Kriegsopfer zum Volkstrauertag

Zum Gedenken an die Kriegsopfer hat die Stadt Herne am Volkstrauertag auf den Südfriedhof eingeladen.

Zum Gedenken an die Kriegsopfer hat die Stadt Herne am Volkstrauertag auf den Südfriedhof eingeladen.

Foto: Alexa Kuszlik / FUNKE Foto Services

In einer zentralen Gedenkstunde hat die Stadt Herne zum Volkstrauertag an die Kriegsopfer gedacht. Kränze wurden auf dem Südfriedhof niedergelegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum Volkstrauertag hat die Stadt am Sonntag zu einer zentralen Gedenkstunde für die Kriegsopfer auf den Südfriedhof an der Wiescherstraße eingeladen. Dabei wurden vor der Kapelle Kränze zum Gedenken niedergelegt. Außerdem hielt Pfarrer Michael Brandt von der evangelischen Kirchengemeinde Bladenhorst-Zion eine Gedenkrede. Darin führte er Beispiele von Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg auf und hielt dem das Gebot Jesu von der Feindesliebe entgegen. Man solle inneren aber vor allem auch äußeren Frieden schließen. Begleitet werden sollte die Veranstaltung auch von den Mitgliedern der Männerchöre sowie den Blechbläsern der Musikschule.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben