Feuerwehr

Defekter Grill sorgt in Herner Imbiss für Feuerwehreinsatz

Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte rückte die Feuerwehr zu einem Grill an der Bahnhofstraße aus.

Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte rückte die Feuerwehr zu einem Grill an der Bahnhofstraße aus.

Foto: theo Körner

Herne.  Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte rückte die Feuerwehr zu einer Imbissstube in Herne-Mitte aus. Eine Frau war dort zuvor kollabiert.

Wegen erhöhter Kohlenmonoxid-Werte in einer Grillstube an der Bahnhofstraße 60 sind am Donnerstagmittag Einsatzkräfte der Feuerwehr ausgerückt.

Es stelle sich heraus, dass technische Probleme mit einem Grillgerät die hohen Werte verursacht hatten. Mitarbeiter hatten auch schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr begonnen, die Probleme zu beheben. Die Einsatzkräfte sorgten dann dafür, dass die Räume gelüftet wurden.

Frau kollabierte in der Grillstube

Kurios: Rettungssanitäter waren zunächst in dem Imbiss aktiv geworden, weil dort eine Frau kollabiert war. Der Kohlenmonoxid-Melder, den Sanitäter mit sich führen, hatte Alarm geschlagen. Die Frau wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Bei ihr seien aber keine Kohlenmonoxidwerte im Blut festgestellt worden, berichtet die Feuerwehr. Der Kollass sei wohl auf gesundheitliche Probleme zurückzuführen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben