Straßen

CDU klagt über Schlaglöcher in Hermann-Löns-Straße in Herne

Vereinzelt führen Autofahrer um die Schlaglöcher herum, so die Stadt.

Vereinzelt führen Autofahrer um die Schlaglöcher herum, so die Stadt.

Foto: dpa/Felix Kästle

Herne.   Der Zustand der Hermann-Löns-Straße in Herne ist in keinem guten Zustand, klagt die CDU. Sie hakt nun nach bei der Stadt.

Die CDU in Herne-Mitte sorgt sich um den Zustand der Hermann-Löns-Straße in Herne-Mitte. Die Straßenverhältnisse stellten zunehmend ein Problem für die Verkehrsführung dar, sagt Timon Radicke, der stellvertretende Fraktionschef im Bezirk. Die Abnutzungserscheinungen der Asphaltdecke förderten stellenweise bereits den reinen Splitt auf die Straße, inzwischen versuchten Autos, vereinzelt bereits den Schlaglöchern auszuweichen und beführen dadurch teilweise die Gegenfahrbahn.

Radicke fragt nach Sanierungsdatum

Radicke, auch CDU-Chef in Herne, will das Thema auf der Tagesordnung der Bezirksvertretung Herne-Mitte (Donnerstag, 9. Mai, 16 Uhr, Rathaus Herne) sehen. Seine Frage an die Stadt unter anderem: Wann ist mit einer Sanierungsmaßnahme zu rechnen?

Ebenfalls auf den Plan ruft Radicke ein Verkehrsschild an der Einmündung Kaiserstraße/Forellstraße. Dieses sei derart verschmutzt, dass es „nicht mehr eindeutig und sichtbar lesbar ist“. Er will wissen: Wann wird es gereinigt oder ausgetauscht?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben