Raubüberfall

15-jähriger Schüler wird am Wanne-Eickeler Hbf überfallen

Am Heinz-Rühmann-Platz vor dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel ist ein Schüler überfallen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Heinz-Rühmann-Platz vor dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel ist ein Schüler überfallen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Ralph Bodemer / WAZ FotoPool / WAZ FotoPool

Herne.  Ein Schüler (15) ist am Montag am Wanne-Eickeler Hauptbahnhof überfallen worden. Dabei wurde er mehrfach ins Gesicht geschlagen, wehrte sich aber.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 15-jähriger Schüler ist am Montagnachmittag, 11. November, am Wanne-Eickeler Hauptbahnhof überfallen worden. Der junge Herner war laut Polizei gegen 15.20 Uhr auf dem Weg zur Bushaltestelle am Heinz-Rühmann-Platz als er von einem gleichaltrigen Jugendlichen zunächst angesprochen, dann am Arm gegriffen und über eine Treppe in ein Buschwerk gezogen wurde.

Der Täter soll daraufhin die Herausgabe von Bargeld gefordert und in die Jackentasche des 15-Jährigen gegriffen haben. Wenig später schlug der Täter dem Herner laut Polizeiangaben mehrfach ins Gesicht. Als das Opfer sich wehrte und wegrennen konnte, habe der Räuber - ohne Beute erlangt zu haben - den Überfall abgebrochen, so die Polizei weiter.

Polizei bittet um Hinweise

Der tatverdächtige Jugendliche wird wie folgt beschrieben: ca. 15 bis 16 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, augenscheinlich nicht deutscher Abstammung, er trug gelbe Winterschuhe mit weißem Fellbesatz, eine blaue Jeanshose, ein Cappy sowie eine rote Jacke, dessen Kapuze er sich über den Kopf gezogen hatte.

Das ermittelnde Herner Kriminalkommissariat 35 bittet unter den Rufnummern 02323 / 950-8505 und 0234 / 909-4441 (Kriminalwache Bochum) um Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben