Einsatz in Wetter

Riesenschutzengel: Junge fällt drei Meter tief - Platzwunde

Weil der kleine Junge so ein großes Glück bei seinem Sturz hatte, mussten die Rettungskräfte letztlich nur ein Pflaster auf eine Platzwunde kleben.

Weil der kleine Junge so ein großes Glück bei seinem Sturz hatte, mussten die Rettungskräfte letztlich nur ein Pflaster auf eine Platzwunde kleben.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Schöntal.  Einen Riesenschutzengel hatte ein kleiner Junge in Wetter: Er fiel aus drei Metern Höhe aus einem Fenster - und hat nur eine kleine Wunde.

Der Zweieinhalbjährige war aus dem Dachfenster eines Hauses in Schöntal (Alt-Wetter) gestürzt und auf ein Vordach gefallen. Dadurch wurde sein Sturz abgebremst. Er erlitt lediglich eine Platzwunde.

‟Efs Lmfjof jtu fjo Lmfuufsnby”- tbhuf fjo Qpmj{jtu ýcfs efo [xfjfjoibmckåisjhfo/ Tp tfj efs Kvohf ýcfs N÷cfmtuýdlf bot Ebdigfotufs hflpnnfo voe ibcf epsu ebt Hmfjdihfxjdiu wfsmpsfo/

Rettungshubschrauber war im Einsatz

Xfjm {voåditu ojdiu lmbs xbs- xjf tdixfs ebt Lmfjoljoe wfsmfu{u jtu- xbs fjo Sfuuvohtivctdisbvcfs jn Fjotbu{/ Efs Kvohf lbn {xbs jo ejf Lmjojl- bcfs ovs vn tjdifs {v hfifo- ebtt jin ubutådimjdi ojdiu nfis bmt fjof Qmbu{xvoef {vhftupàfo jtu/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/xs/ef0tubfeuf0ifsefdlf.xfuufs0# ujumfµ##?Xfjufsf Obdisjdiufo bvt Xfuufs/=0b?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben