Stadtbetrieb

Mülltonnen als Instrumente bei Umweltmarkt Wetter am Samstag

Mülltonnen-Rhythmusshow: Die Groove Onkels packen an und wollen auf dem Umweltmarkt am 15. September Besucher unterhalten.

Foto: CHRISTIAN APWISCH

Mülltonnen-Rhythmusshow: Die Groove Onkels packen an und wollen auf dem Umweltmarkt am 15. September Besucher unterhalten.

Wetter.   Rhythmus-Show auf dem Umweltmarkt am Samstag beim Stadtbetrieb Wetter: Die Groove Onkels entlocken Mülltönen Klänge. Und es ist noch mehr los.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen besonderen Programmpunkt präsentiert der Stadtbetrieb am morgigen Samstag den Besuchern auf dem Umweltmarkt.

Die Groove Onkels bieten laut Mitteilung eine unkonventionelle und atemberaubende Mülltonnen-Rhythmusshow. Über den Tag verteilt erfolgen zwischen 11 und 17 Uhr vier Auftritte. Zentrale Instrumente sind hierbei acht Mülltonnen, denen die acht Müllwerker liebevoll, aber mit Wucht, ungeahnte Klänge, kombiniert mit einer spektakulären Choreographie, entlocken. Die Tonnen werden behüpft, getreten, geschmettert, gedeckelt, geworfen und mit Sticks und Klobürsten bearbeitet. Dieter Bohlen stufte dies in der RTL-Sendung Das Supertalent irgendwo zwischen Rio und „We will rock you“ ein.

Viel Programm auch für Kinder

Die Musikschule der Lichtburg gestaltet auch in diesem Jahr das Bühnenprogramm beim Umweltmarkt und Kindertag mit, der Auftritt am morgigen Samstag ist für 14 Uhr geplant.

Der Fachdienst Umwelt und Verkehr der Stadt will an seinem Stand beim Umweltmarkt auf touristische Aspekte hinweisen. Hier gibt es Informationen zu Rad- und Wanderwegen in Wetter und im Ruhrgebiet. Zudem informiert der Stadtbetrieb über seine Serviceleistungen und bietet eine Abfallberatung. Auch ein Müll- und weitere Spezialfahrzeuge stehen zur Besichtigung parat.

Am Stand der Lokalen Agenda können sich Besucher über Umweltengagement informieren. Um 16 Uhr findet an der Bühne ein großer Luftballon-Auto-Wettbewerb in drei Altersklassen (Kinder im Alter von 5 – 6 Jahren, 7 – 8 Jahren und 9 – 12 Jahren) statt. Ehrenamtliche Klimabotschafter informieren über ihre Aktionen, locken mit dem Ökotrainer und bieten Spiele für Kinder an.

Leckereien aus aller Welt gibt es am Stand der Gemeinschaftsgrundschule Bergschule. Auch die Freiwillige Feuerwehr ist am 15. September aktiv: Der Löschzug Alt-Wetter lädt Interessierte zum Tag der offenen Tür auf das Gelände an der Wasserstraße 16 ein.

Deutschlandtour führt über Wetter

Radfahrer Karl Grandt vom Verein Health-Media besucht im Rahmen seiner Deutschlandtour Wetter, um von dort aus weiter nach Dortmund zu radeln. Dem Veranstalter geht es um die Thematik „Inklusion“, die mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit transportiert werden soll. „Durch das Projekt soll dazu beigetragen werden, Vorurteile gegenüber Menschen mit Handicaps abzubauen und neue Verbindungen, Partnerschaften und Netzwerke zwischen Vereinen sowie Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen“, so heißt es auf der Webseite des Vereins. Treffpunkt ist 11 Uhr neben der Bühne auf dem Gelände des Stadtbetriebes (Wasserstraße 18), Tourstart gegen 11.15 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik