Landesprogramm

Förderung für ein Tanzprojekt an der Schule am See in Wetter

Die Sekundarschule Wetter erhält Geld aus einem Landesprogramm für kreative Projekte.

Die Sekundarschule Wetter erhält Geld aus einem Landesprogramm für kreative Projekte.

Foto: Steffen Gerber / WP

Wetter/Arnsberg.  Die Bezirksregierung Arnsberg hat der Sekundarschule Wetter 2440 Euro bewilligt, damit die Schule am See ein Tanzprojekt fördern kann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

272 Kreativprojekte an Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg werden im Schuljahr 2019/20 durch das Landesprogramm „Kultur und Schule“ gefördert. Die Bezirksregierung bewilligte hierfür jetzt Mittel in Höhe von insgesamt 693.920 Euro. Ein Projekt wird in Wetter gefördert.

Ziel des Programms ist es, Künstler und Kunstpädagogen aus den Bereichen Theater, Literatur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien projektbezogen in die Schulen zu bringen. Die Projekte sollen das schulische Lernen ergänzen und bei den Schüler das Interesse an Kunst und Kultur – unabhängig von Herkunft und sozialem Status – fördern.

40 Doppelstunden

Die Projekte müssen regelmäßig und ein ganzes Schuljahr lang in ca. 40 Einheiten (Einheiten je 90 Minuten einmal wöchentlich) stattfinden.

Die Fördermittel für öffentliche Schulen verteilen sich wie folgt auf die kreisfreien Städte und Kreise: Ennepe-Ruhr-Kreis: 36.600 (15 Projekte) – darunter gehen nach Wetter an die Sekundarschule Schule am See für das Tanzprojekt „Schönheit gesucht!“ mit dem Künstler Paolo Fossa Fördergelder von 2440 Euro bei einem Eigenanteil von 610 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben