Geschäftswelt

Babyladen in der Fußgängerzone

Foto: Yvonne Held

Herdecke.   Ein kleines Paradies für werdende Mütter gibt es ab sofort an der Hauptstraße in Herdecke.

Ein kleines Paradies für werdende Mütter sowie deren Verwandte und Freunde hat Bettina Reichel nun an der Hauptstraße 54 in Herdecke eröffnet. Im norwegischen Stil mit vielen Naturtönen, aber natürlich auch rosa und himmelblau wirkt der Laden richtig harmonisch aufgebaut.

Großzügig

Im Gegensatz zu vielen anderen Babygeschäften ist die Produktpalette großzügig im Laden verteilt, sodass die Flächen nicht zu voll wirken und es genügend Platz gibt. „Bei der Eröffnung waren viele Kundinnen mit Kinderwagen hier, die problemlos durch die Gänge schieben konnten“, berichtet Bettina Reichel. Dennoch lässt das Warenangebot nichts vermissen. Von Babybekleidung in den Größen 50 bis 92 über Tücher, Decken, Socken, Mützen und sogar Mini-Schuhen ist alles vorhanden. Selbst an die Kuscheltiere ist gedacht worden. In den kommenden Tagen wird außerdem noch die Schwangerschaftsmode angeliefert, dann ist der Laden komplett. „Wir haben nur keine Hardware wie Trinkflaschen oder ähnliches, aber sogar Kuscheldecken für Erwachsene sind hier zu finden“, sagt Reichel.

Qualität

Doch wie kommt eine erfolgreiche Geschäftsfrau wie Bettina Reichel, die mit „anziehend gut“, „schuh ist gut“ und „zeit für gutes“ bereits drei Läden in Herdecke betreibt, dazu, ein Babygeschäft zu eröffnen? „Ein Freund der Familie ist Lieferant von Little, und die Idee hatte wir schon lange im Kopf“, berichtet sie. Das Label Little gibt es inzwischen 14 Jahre und wird bei den Kunden immer beliebter. Einen eigenen Little-Laden gab es bisher jedoch nicht. Das Geschäft an der Hauptstraße soll daher erstmal ein Prototyp sein, denn geplant ist, das Konzept für weitere Filialen zu übernehmen. Eine weitere Filiale von Little eröffnet demnächst erstmals in Wuppertal.

Neben einer hellen und freundlichen Einrichtung gehört zum Konzept jedoch noch viel mehr, wie die Chefin erzählt. „Wir achten darauf, dass wir unseren Kundinnen eine sehr gut Qualität anbieten. Die Textilien sind aus zertifizierter Bio-Baumwolle“, berichtet sie. Außerdem bietet Reichel einen Still- und Wickelraum an. Dort hat sie bereits einen Wickeltisch platziert. Eine gemütliche Couch mit vielen Kissen steht für stillende Mütter bereit. „Das kann jeder, unabhängig davon, ob etwas gekauft wird, nutzen“, erläutert Reichel. Die Windeln und Pflegemittel sind Markenprodukte, wie sie viele Mütter auch Zuhause nutzen. In dem Raum gibt es außerdem kostenlos Wasser, Tee und Kaffee. Wer möchte, entrichtet eine freiwillige Spende in die dort aufgestellte Sammeldose für den Verein ProKids.

Geschenketisch

Ein weiterer Service dürfte insbesondere die Freunde und Familienmitglieder werdender Eltern erfreuen. Es gibt einen Geschenketisch. Schwangere suchen sich aus, was sie gerne hätten oder noch brauchen, und jeder, der etwas schenken möchte, kann sich dort etwas aussuchen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik