/Schule

Wasserrohrbruch legt Schulbetrieb in Holthausen lahm

Im Schulzentrum Holthausen an der Lindstockstraße in Hattingen fällt nach einem Wasserrohrbruch der Unterricht aus.

Im Schulzentrum Holthausen an der Lindstockstraße in Hattingen fällt nach einem Wasserrohrbruch der Unterricht aus.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Hattingen.   Ein defektes Wasserrohr hat am Mittwoch das Schulzentrum Holthausen in Hattingen lahmgelegt. Inzwischen hat Gelsenwasser den Schaden behoben.

Ein defektes Wasserrohr hat am heutigen Mittwoch, 19. Juni, den Betrieb im Schulzentrum Holthausen lahmgelegt. Infolge des Rohrschadens wurde die Wasserversorgung vorübergehend abgestellt, so dass auch die Toiletten nicht mehr funktionierten.

Schulschluss nach der zweiten Schulstunde

Den Schulbetrieb unter diesen Umständen aufrecht zu erhalten, sei den Schülern nicht zumutbar, sagte Schulleiter Thorsten Köhne. Nach der zweiten Stunde war daher in Abstimmung mit der Schulverwaltung Schulschluss. Köhne sagte, aufgefallen sei der Wasserschaden am Morgen dem Hausmeister; dieser habe, als er Wasser holen wollte, festgestellt, dass kein Druck auf der Hauptleitung von Gelsenwasser sei und umgehend die Stadt informiert.

Leitung an der Lindstockstraße geplatzt

Heidrun Becker, Pressesprecherin von Gelsenwasser, sagte derweil, bereits um 1.57 Uhr habe die Feuerwehr den Rohrschaden an der Lindstockstraße gemeldet. Um 2.15 Uhr seien dann Mitarbeiter von Gelsenwasser vor Ort gewesen und hätten wenig später den Wasserzufluss zu der defekten, 15 Zentimeter dicken Versorgungsleitung (DN 150) abgesperrt, um das Loch in der Leitung reparieren zu können.

Anwohner der Häuser Feldmark 1 - 19 sowie das Schulzentrum Holthausen betroffen

Abgeschnitten von der Wasserversorgung waren während der Reparaturarbeiten die Anwohner der Häuser Feldmark 1 - 19 sowie das Schulzentrum Holthausen.

Gelsenwasser, so Heidrun Becker, habe aber mittels eines Handrohres und eines auf dem Schulhof bereitgestellten Wasserwägelchens dafür gesorgt, dass sich die betroffenen Anwohner während der Arbeiten mit kleinen Mengen Wasser - etwa zum Kochen - versorgen konnten. Gegen 11 Uhr am Mittwoch war der Schaden dann behoben.

Unterricht kann wieder stattfinden

Der Unterricht am Gymnasium Holthausen kann nun am Montag, 24. Juni – nach dem Feiertag Fronleichnam und dem Brückentag – wieder regulär stattfinden. Am Berufskolleg findet bereits am Freitag wieder Unterricht statt.

Hallenbad Holthausen wegen Grundreinigung und Reparaturarbeiten geschlossen

Das Hallenbad Holthausen ist unterdessen wegen der Grundreinigung und verschiedener Reparaturarbeiten vom heutigen Mittwoch bis einschließlich zum 27. August geschlossen. Der Wettkampf am morgigen Feiertag Fronleichnam findet allerdings in dem Bad statt, erklärte Stadtsprecher Thomas Griesohn-Pflieger.

Bürger können auf das Freibad an der Marxstraße ausweichen

Während der Schließung des Hallenbades können Bürger derweil das Freibad Welper an der Marxstraße nutzen. Auch Schule und Vereine haben die Möglichkeit, auf das Freibad auszuweichen.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten

Weil in diesem Jahr umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt werden, muss das Hallenbad bereits vor den Sommerferien geschlossen werden. So werden beispielsweise defekte Beckenbodenfliesen wegen scharfer Kanten ausgetauscht, wofür eine längere Trocknungszeit notwendig ist, teilt die Stadtverwaltung mit.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben