Nahverkehr

Bahn und Busse: Das ändert sich im Nahverkehr in Hattingen

Die Straßenbahn 308 fährt ab dem 15. Dezember nicht mehr jede zehn Minuten, sondern nur noch viertelstündlich.

Die Straßenbahn 308 fährt ab dem 15. Dezember nicht mehr jede zehn Minuten, sondern nur noch viertelstündlich.

Foto: Fischer / Funke Foto Services GmbH

Hattingen.  Fahrplanänderung zum 15. Dezember: Was sich bei den Bussen und der Straßenbahn in Hattingen nach Umsetzung des Nahverkehrsplans alles ändert.

Die Politik hat den neuen Nahverkehrsplan für den EN-Kreis bereits im Dezember 2016 beschlossen. Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember ändern sich bei Bussen und der Straßenbahn Fahrtaktungen, Linienführungen und auch ein Linienname. Ein Überblick.

Straßenbahn 308

Takt-Veränderung: Wie die S-Bahn-Linie 3 (zwischen Hattingen und Oberhausen) fährt auch die Straßenbahn-Linie 308 (zwischen Hattingen Mitte und Bochum Hbf) künftig seltener – statt bisher alle zehn Minuten nur noch viertelstündlich. Dies sei „eine Anpassung an das Taktschema des Ennepe-Ruhr-Kreises (15/30/60/120)“, so die Bogestra.

Linie CE 31/350

Umbenennung: Die bisherige Bus-Linie CE 31 heißt künftig 350 und sie fährt öfter: Sie verkehrt montags bis freitags im 15-Minuten-Takt, samstags wird der 15-Minuten-Takt zwischen Hattingen Mitte und Blankenstein angeboten. Zu den übrigen Zeiten fährt die Linie durchgehend im 30-Minuten-Takt. In Welper wird die Friedensstraße nicht mehr angefahren, stattdessen führt der Weg über Welper Markt und An der Hunsebeck zur Haltestelle Henrichshütte. In der City werden die Haltestellen Heggerstraße und Reschop nur noch in Richtung Bochum angefahren. In der Gegenrichtung hält der Bus jetzt an der Friedrichstraße.

Linie SB 37

Beim Schnellbus 37 wird montags bis freitags der 30-Minuten-Takt jeweils morgens und nachmittags auf der Strecke zwischen Bochum Hbf und Hattingen Mitte erweitert.

Nacht-Express NE 4

Die Wegstrecke des Nacht-Express’ NE 4 wurde bereits vor knapp zwei Jahren verändert: Seitdem fahren die Busse nicht mehr über Bredenscheid nach Sprockhövel, sondern über Holthausen. Jetzt fährt die Linie in Welper nicht mehr über Friedensstraße sondern über An der Hunsebeck zur Haltestelle Henrichs­hütte. Dadurch verschieben sich die Abfahrtszeiten, teilt die Bogestra mit.

Linie 554

Mit der Linie 554 wird eine Stadtbuslinie eingerichtet. In beiden Richtungen wird folgende Strecke abgefahren: Hattingen Mitte - Hattingen Bf. - Gewerbe- und Landschaftspark -Hattingen-Welper - Hattingen Mitte. „Die Linie 554 ist dabei nicht nur Teil der neu geordneten ÖPNV-Anbindung von Welper (zusammen mit der Linie 350), sondern mit ihr wird auch die Erschließung des Bereiches Gewerbepark verbessert“, erklärt Christoph Kollmann für die betriebsführende Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER). Die Haltestellen Schmiedestraße und Am Stahlwerk sind neu, die Haltestelle Am Walzwerk örtlich verändert und in Zum Kraftwerk umbenannt.

Linie 558

Die Linie 558 fährt nach dem Fahrplanwechsel nur noch zwischen Niedersprockhövel Kirche und Hattingen Mitte.

Linie 141

Die Linie 141 fährt ab dem 15. Dezember nur noch zwischen Hattingen Mitte und Essen-Kupferdreh Bf. (über Byfang). Der Ast nach Burgaltendorf fällt ebenso weg wie die Verbindung nach Welper (Ersatz durch die Linien 350 und 554).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben