Betreuung

Zahl der kleinen Kinder in Hagen steigt weiterhin an

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder in Hagen steigt.

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder in Hagen steigt.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Um 13 Prozent wird die Zahl der Kinder laut Prognosen der Stadt Hagen in den nächsten Jahren ansteigen. Neue Kindergärten müssen gebaut werden.

In Hagen leben derzeit 11.533 Kinder im Kindergartenalter (bis sechs Jahre), 6578 von ihnen werden in einem Kindergarten betreut. Von diesen sind wiederum 5275 älter als drei Jahre (Ü3).

Die Stadt nimmt an, dass die Zahl der Kinder im Kindergartenalter in den nächsten Jahren um 13 Prozent zunehmen wird.

Deswegen sollen zusätzlich zu den 104 bestehenden Kindergärten weitere Einrichtungen gebaut werden. Noch in diesem Jahr sollen die neuen Kitas in der Dahmsheide (125 Kinder), in der ehemaligen Lutherkirche (95) und in der Elseyer Straße (47) eröffnet werden.

Weitere Kindergärten werden aus- oder neugebaut im Jungfernbruch (Haspe), in der Franzstraße (Oberhagen), in Wehringhausen (Block 1), in der Gerhart-Hauptmann-Straße (Emst), am Markanaplatz (Haspe), in der Eppenhauser Straße und in Eilpe.https://www.wp.de/staedte/hagen/stadt-hagen-peilt-laengere-oeffnungszeiten-in-kindergaerten-an-id227138061.html

Zudem gibt es in Hagen neun Großtagespflegestellen, in denen jeweils neun Kinder betreut werden. Elf weitere Großtagespflegestellen sind geplant, die nächste in der Lange Straße (Wehringhausen).

Darüber hinaus sind in Hagen derzeit 90 Tagesmütter in der Kindertagespflege im Einsatz. Sie betreuen 233 Kinder im Alter unter drei Jahren.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben