Nach dem Feuer

Woolworth-Brand: Termin für Wiedereröffnung der Praxen

Woolworth ist nach dem Brand noch immer geschlossen. Die Praxen im Gesundheitszentrum (Eingang im Bild links) werden wohl Ende November wieder an den Start gehen können.

Woolworth ist nach dem Brand noch immer geschlossen. Die Praxen im Gesundheitszentrum (Eingang im Bild links) werden wohl Ende November wieder an den Start gehen können.

Foto: Yvonne Hinz / WP/Yvonne Hinz

Hagen-Mitte.  Für die seit dem Brand bei Woolworth geschlossenen Haut- und Zahnarztpraxen gibt es Licht am Tunnel. Der Wiedereröffnungs-Termin ist geplant.

Aufatmen bei Zahnarzt Lars Peter Hegenberg und Hautarzt Dr. Volker Kingreen: Die beiden Mediziner, die ihre Praxen im Woolworth-Gebäude, in dem es am 12. Juli gebrannt hat, betreiben, haben nach mehr als drei Monaten endlich die Zusage erhalten, dass ihre Räumlichkeiten renoviert werden.

„In der kommenden Woche können wir mit den Abbrucharbeiten beginnen“, sagt Dr. Volker Kingreen, dessen Praxis sich in der ersten Etage im Gesundheitszentrum in der Elberfelder Straße 55 befindet, erleichtert.

Kingreen und Hegenberg hoffen, Ende November ihren Betrieb in ihren seit dem Feuer geschlossenen Praxen in der Innenstadt wieder aufnehmen zu können.

Traurige Lachnummer

Lars Peter Hegenberg spricht von einer „traurigen Lachnummer“, wenn er an die seiner Meinung nach sich unnötig lange hinziehenden Gutachten denkt. „Zuletzt musste noch ein spezieller Prüfsachverständiger für Lüftungsanlagen ein weiteres Gutachten erstellen. Das Ergebnis der Überprüfung besagt, dass die durch Verrußung beschädigte Lüftungsanlage komplett ausgetauscht werden muss.“

Erst daraufhin hätten die Mieter von der Versicherung des Hauseigentümers grünes Licht für die Renovierung bekommen.

Brandursache noch ungeklärt

Zur Erinnerung: Im Ladenlokal des Warenhauses Woolworth war am 12. Juli ein Feuer an einem Verkaufsständer für Feuerzeuge ausgebrochen.

Die Feuerwehr löschte mit etlichen Einsatzkräften den Brand, ernstlich verletzt wurde zum Glück niemand.

Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt Polizeisprecher Ralf Bode, dass die Brandursache noch immer nicht geklärt sei und die Kripo weiter ermittele.

Woolworth-Unternehmenssprecher Roland Rissel geht davon aus, dass die 1200 Quadratmeter große Filiale, die nach dem Feuer komplett renoviert werden muss, erst Anfang 2020 wiedereröffnet, „einen genauen Termin können wir aber noch nicht nennen“, so Rissel am Freitag, 18. Oktober.

Zusätzliche Öffnungszeiten

Die Mediziner Kingreen und Hegenberg­ rechnen mit einer Renovierungszeit ihrer Praxen von vier bis sechs Wochen. „Bei mir ist in den Monaten der Zwangsschließung so viel liegengeblieben. Wenn wir Ende November wieder an den Start gehen, heißt es bei uns: Vollgas geben; dann öffnen wir auch mittwochsnachmittags und samstags“, so Zahnarzt Hegenberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben