Unbekannter Toter

Spaziergänger entdeckt Wasserleiche in der Volme in Hagen

Spaziergänger entdeckt Wasserleiche in der Volme in Hagen

Spaziergänger entdeckt Wasserleiche in der Volme in Hagen

Aus der Volme in Hagen wurde am Dienstagabend eine Wasserleiche geborgen.

Beschreibung anzeigen

Hagen.  Aus der Volme in Hagen wurde am Dienstagabend eine Wasserleiche geborgen. Die Polizei teilt ihren Stand der Ermittlungen mit.

Trauriger Fund an der Stadtgrenze von Herdecke und Hagen: Nahe der Mündung der Volme in die Ruhr wurde am Dienstagabend eine männliche Leiche im Wasser gefunden.

Gegen 16.40 Uhr hatte ein Spaziergänger aus Herdecke die Leiche im Wasser entdeckt. Der Passant sah einen leblosen Körper in der Volme an der Fußgängerbrücke zwischen Seestraße und Herdecker Straße treiben.

Für die Einsatzkräfte war es nicht leicht, die angegebene Stelle zu finden. Schließlich konnte die Feuerwehr den Leichnam gegen 18.40 Uhr aus dem Wasser bergen.

Nach ersten Ermittlungen der Hagener Kriminalpolizei handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 36-jährigen polizeibekannten Mann. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich bislang nicht, so eine Mitteilung von Mittwoch.

Am Freitag hieß es auf Nachfrage der Redaktion, dass das Ergebnis einer Obduktion noch ausstehe. Bisher gehe die Polizei Hagen – ohne dem finalen Befund vorgreifen zu wollen – von einem Suizid aus. (gerb)

Hinweis zur Berichterstattung

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Falls Sie Suizid-Gedanken haben oder jemanden kennen, der Suizid-Gedanken hat, wenden Sie sich bitte an die Telefonseelsorge: 0800/1110111 oder 0800/1110222. Die Anrufe sind kostenlos, die Nummern sind rund um die Uhr zu erreichen.

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bietet im Internet einen Selbsttest, Wissen und Adressen zum Thema Depression an. Im Online-Forum können sich Betroffene und Angehörige austauschen. Für Jugendliche gibt es ein eigenes Forum.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen